EuPD Research erstellt Branchenanalyse “Photovoltaik in Baden-Württemberg” im Auftrag des Wirtschaftsministeriums

NULL

Baden-Württemberg zählt zu den führenden Standorten für Photovoltaik in Deutschland. Mit 9.300 Beschäftigten und einem Branchenumsatz von 3,4 Milliarden Euro hat sich die Photovoltaik-Branche in Baden-Württemberg vom Nischendasein zu einem zukunftsweisenden Wirtschaftszweig entwickelt. Insbesondere die Unternehmen der Zuliefererindustrie, deren regionale Konzentration in Baden-Württemberg sehr hoch ist, haben zu dieser Entwicklung beigetragen. Die Marktexperten von EuPD Research sehen besonders im hoch entwickelten, wissenschaftlichen Umfeld und dem weit reichenden Fachkräfteangebot die entscheidenden Standortfaktoren für die Industrieansiedlung in Baden-Württemberg.
Gemessen an der bundesweiten Forschungslandschaft in der Photovoltaik forscht jeder zweite Wissenschaftler in Baden-Württemberg, so die Branchenanalyse.

Baden-Württemberg liegt bei der Photovoltaik-Leistung bundesweit auf Platz zwei
Auch der Absatzmarkt im Südwesten der Republik verzeichnet mit 371 Megawatt (MW) neu installierter Photovoltaik-Leistung im Jahr 2008 Rekordwerte. Das Bundesland kommt damit auf Platz zwei im deutschlandweiten Vergleich, nach dem Freistaat Bayern. Ende 2008 belief sich die kumulierte PV-Leistung in Baden-Württemberg damit auf 1,2 GW und machte rund 22 Prozent der in Deutschland installierten Gesamtleistung aus.

Erster “Branchentag Photovoltaik” in Baden-Württemberg
Am 24. November 2009 stellt EuPD Research auf Einladung des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg im Rahmen des “Branchentages Photovoltaik” zentrale Ergebnisse der Branchenanalyse vor und diskutiert die Ergebnisse mit Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Neben dem baden-württembergischen Wirtschaftsminister Ernst Pfister (MdL) sprechen auch Ulrich Hermani vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. und Dieter Manz, International Photovoltaic Equipment Association. Die Eröffnungsrede und Moderation übernimmt Markus A.W. Hoehner, Vorstand der Hoehner Research & Consulting Group und Geschäftsführer des Marktforschers EuPD Research. Stefan Sell, Partner der CleanTech Beratungsgesellschaft 360 Consult, ebenfalls Teil der Hoehner Research & Consulting Group, entwickelt Handlungsempfehlungen und Strategien im Kontext der Branchenanalyse. Gemeinsam gehen die Experten der Frage nach: “Was braucht der Photovoltaik-Standort Baden-Württemberg, um Wachstumsmotor für die Zukunft zu werden?”
Das vollständige Programm inklusive des Anmeldeformulars ist zugänglich unter http://www.eupd-research.com/Branchentag_BW/.
Für Fragen zur Branchenanalyse “Photovoltaik in Baden-Württemberg” steht Ihnen Martin Ammon, Projektleiter EuPD Research, im Vorfeld der Veranstaltung per E-Mail zur Verfügung unter m.ammon@eupd-research.com

16.11.2009 | Quelle: EuPD Research | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen