Photovoltaik: Bosch Solar Energy bündelt Zellfertigung in Arnstadt

NULL

Die Bosch Solar Energy AG (Erfurt) integriert ab Frühjahr 2010 die Solarzellen-Produktion vom Standort Erfurt in die neuen Fertigungshallen im benachbarten Arnstadt. Alle rund 280 Arbeitsplätze bleiben erhalten, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Nach Abschluss der Erweiterung in Arnstadt, in die Bosch insgesamt 530 Millionen Euro investiert, werden somit alle Funktionen, darunter auch die Entwicklung und Verwaltung, an einem Standort gebündelt.
“So haben wir die Möglichkeit zur Integration geschaffen und damit zur Konzentration aller kristallinen Aktivitäten an einem Standort.”, sagte Holger von Hebel, Vorstandsvorsitzender der Bosch Solar Energy AG.

Erfahrene Mitarbeiter erleichtern Start der neuen Fertigung; Kostenvorteile und kürzere Wege
Der Umzug ist Teil der geplanten Produktionserweiterung und -optimierung von Bosch Solar Energy. Durch die erfahrenen Mitarbeiter vom Erfurter Standort kann die neue Zellfertigung in Arnstadt schneller hochgefahren werden. Zudem sind durch die Bündelung künftig viele Wege kürzer und somit können deutliche Kostenvorteile erzielt werden. Der Umzug aus Erfurt wird voraussichtlich bis Ende 2012 abgeschlossen sein.

17.11.2009 | Quelle: Bosch Solar Energy AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen