Neuerscheinung: Wind of Change; Die USA werden erneuerbar

NULL

Der Fachjournalist Martin Frey war einen Monat lang unterwegs auf Entdeckungsreise zu erneuerbaren Energien im Südwesten der USA. Er traf zwischen Denver und San Francisco engagierte Forscher, Hersteller, Umweltschützer und Visionäre. Jeder von ihnen entdeckt auf individuelle Weise die unendlichen Chancen von “Sonne, Wind & Co.“. Nach fast 6.000 km und zahllosen Gesprächen stand für den Diplom-Geographen fest: “In diesen Tagen wird die Story des ‘American Way of life’ völlig neu geschrieben.”
Der Reichtum dieses riesigen Landes liege in seinen Menschen, die wieder einmal begeistert nach einem “Big Deal” suchen. Wenn die USA jetzt ihre Energiewirtschaft revolutionieren, darf man gespannt sein, wie dies die ganze Welt verändern wird.” Das Buch enthält Interviews mit Amory B. Lovins, Träger des Alternativen Nobelpreises und Gründer des “Rocky Mountain Institute”, Dr. Martin Heming, Vorstandsvorsitzender SCHOTT Solar AG, und Julie Blunden, Vize-Präsidentin der Sunpower Corp.

Erneuerbare Energien in den USA
Frey berichtet unter anderem über neue Energien für Colorado (Denver), Windforschung am National Center of Atmospheric Reseach (NCAR, Boulder/Colorado), die Arbeit des National Renewable Energies Laboratory (NREL, Golden/Colorado), die SCHOTT-Solarfabrik für PV-Module und Solarreceiver in Albuquerque/New Mexico und das Solar-Kraftwerk “Nevada Solar One” (Boulder City/Nevada). Weitere Stationen seiner Reise waren Daggett, der Ursprung der Solar-Kraftwerke in den USA, eine Windfarm am Tehachapi-Pass und Solar-Winzer im Napa Valley (Kalifornien).
Martin Frey: Wind of Change. Die USA werden erneuerbar. Paperback, 124 S., davon 38 Farbseiten. Verlag Books on Demand. ISBN 978-3-8391-6463-1. 19,80 € (D)

26.06.2010 | Quelle: Dipl.-Geogr. Martin Frey | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen