Solarenergie statt Öl: Berliner Weiterbilder vermittelt Photovoltaik-Kenntnisse an den größten Stromversorger von Abu Dhabi

NULL

In Vorbereitung auf das Solardach-Programm in Abu Dhabi schulte die in Berlin ansässige Renewables Academy (RENAC) vergangene Woche den örtlichen Stromversorger ADDC (Abu Dhabi Distribution Company) in Sachen Photovoltaik. Auf dem Stundenplan standen Themen wie Anlagendesign, Montage, Wartung und Monitoring sowie Netzintegration. “Durch das Training konnten sich unsere Ingenieure die nötigen Fertigkeiten aneignen, um den kommenden Herausforderungen des Solardach-Programms zu begegnen, insbesondere aufgrund der Mischung aus Theorie und praktischen ‘hands-on’-Übungen”, erklärte Jürgen Beigel, Senior Projekt Manager des Abu Dhabi Solardach-Programms.
Stromerzeugung aus Solarenergie und deren Einspeisung in das öffentliche Netz ist bisher noch ein relativ neues Thema für Abu Dhabi und ADDC. Um den Ausbau der Photovoltaik in Abu Dhabi anzustoßen, sollen demnächst privaten Investoren durch neue politische Rahmenbedingungen entsprechende Anreize geschaffen werden. Im Vorfeld zu der neuen Gesetzgebung will die Regierung mit einem insgesamt 500 MW großen Pilotprojekt, dem Solardach-Programm, erste Erfahrungen sammeln. Mit der Umsetzung des Pilotprojektes wurde ADDC beauftragt.

Photovoltaik-Anlagensysteme werden gemäß den örtlichen Bedingungen ausgewählt
Die Region weist zwar sehr gute solare Einstrahlungswerte vor, gleichzeitig aber auch hohe Luftfeuchtigkeit sowie ein großes Staub- und Sandaufkommen. Im Pilotprojekt werden unterschiedliche Photovoltaik-Anlagensysteme getestet, um die unter örtlichen Bedingungen optimale Anlagengröße, Komponentenauswahl und Aufstellwinkel zu ermitteln. Die Ingenieure von ADDC werden künftig die Installation überwachen und für den Netzanschluss sorgen. Die RENAC hat bereits zahlreiche Ingenieure und Techniker aus der Region Naher und Mittlerer Osten darin geschult, unter regionalen Gegebenheiten optimal funktionierende Solarthermie- oder PV Anlagen zu planen, zu installieren und zu warten. Für ihre Schulungen hat die RENAC – neben ihrem 230 m2 großen Trainingszentrum in Berlin – ein eigens für weltweite Erneuerbare-Energien-Trainings angefertigtes mobiles Trainingszentrum. Damit können die Kursteilnehmer direkt vor Ort optimal auf den Aus- und Umbau der Strom- und Wärmeerzeugung durch Sonne und Wind vorbereitet werden.

27.06.2010 | Quelle: Renewables Academy AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen