Boomende Solar-Industrie stärkt die Aluminiumnachfrage

Die Solar-Industrie boomt, und davon profitieren auch die deutschen Aluminiumverarbeiter: Rund 135.000 Tonnen Aluminium werden jährlich in Solaranlagen gebraucht. Dem Wachstumsmarkt Solartechnik widmet die weltgrößte Branchenmesse ALUMINIUM 2010 (14. bis 16. September 2010 in Essen) erstmals eine spezielle Ausstellungsfläche. Im Rahmen eines eigenen Themenpavillons präsentieren Anbieter von Aluminiumtechnologien und -produkten…

Darüber hinaus zeigen zahlreiche Aussteller der Messe innovative Aluminiumprodukte für den Solarmarkt. Aluminium dient als Basis für zahlreiche Anwendungen in der Solarwirtschaft: Fassadenkonstruktionen, Unterkonstruktionen für Photovoltaik-Module, komplette Systemkomponenten, die der Gebäudehülle vorgesetzt werden oder anspruchsvolle Solar-Anwendungen aus gewalztem Aluminium sind nur einige Beispiele für die zahlreichen Einsatzfelder, die sich der leichte Werkstoff erobert hat.

Wachsender Markt für die Aluminiumindustrie
Zurzeit werden in Deutschland bereits rund 135.000 Tonnen Aluminium jährlich für Solar-Anwendungen eingesetzt, der Großteil davon sind Profilanwendungen. Am gesamten Aluminiumprofil-Verbrauch in Deutschland, der bei etwas mehr als 700.000 Tonnen jährlich liegt, hat die Solartechnik mittlerweile einen Anteil von rund 17 Prozent – mit steigender Tendenz. Nach Expertenprognosen wird der Markt wegen der Kürzung der Solarstrom-Einspeisevergütung im Jahr 2011 zwar einen leichten Rückgang verkraften müssen, sich aber anschließend auf einem hohen Niveau stabilisieren.

Neues Solarmodul-Rahmenkonzept aus Schweden
Auf den wachsenden Markt für Solartechnik haben vielen Aluminiumunternehmen schnell reagiert. So bietet die schwedische Sapa, Weltmarktführer im Bereich der Aluminiumstrangpressprofile, neben angearbeiteten Aluminiumprofilkomponenten dem Markt ein neu entwickeltes Solarmodul-Rahmenkonzept. Damit kann durch die intelligente Integration vielfältiger Funktionen direkt in den Profilrahmen ein Kosteneinsparpotenzial von bis zu 15 Prozent für den Kunden erreicht werden – egal ob für Dünnschicht- oder Kristallinmodule.

Aluminium für Dünnschichtmodule und Solarthermie-Kollektoren
Auch Hydro Aluminium ist mit vielfältigen Aluminiumlösungen für die Solarbranche aktiv. Dazu gehören komplette Bausysteme, zum Beispiel für Jalousien mit Dünnschicht-PV-Modulen. Rolled Products, die Walzsparte der Hydro Aluminium, liefert Bleche für Kollektorrückseiten und Aluminiumband für Kollektorwannen. Auf den Markt bringt Hydro jetzt auch ein Aluminiumband mit speziellen Oberflächeneigenschaften, das als Basismaterial für Dünnschicht-Photovoltaik-Module dient. Das weltweit erste selektiv im Coil-Coating-Verfahren beschichtete Aluminiumblech für Solarthermie ermöglicht effizientere Sonnenkraftnutzung in ausgewählten Baubereichen.

"Selbstreinigung" für Sonnenspiegel
Alcan Engineered Products hat eine innovative Funktionalität für Sonnenreflektoren mit zwei Schutzschichten entwickelt, die den Spiegeln einen "selbstreinigenden Effekt" verleihen. Diese Spitzentechnologie stellt sicher, dass Sonnenspiegel immer sauber und effizient funktionieren, indem die Ansammlung von Schmutz und anderen korrodierenden Stoffen verhindert wird. "Selbstreinigung" ist für Sonnenspiegel von großer Bedeutung, da die Sauberkeit einen direkten Einfluss auf die Energieumwandlungseffizienz der Kollektoren hat. Zudem ist das Wasser, das für Routine-Reinigungsarbeiten an den Wüstenstandorten der großen Solarenergiefarmen verwendet wird, häufig eine sehr knappe Ressource.

ALUMINIUM 2010 – weltweiter Treffpunkt der Branche
Die Produktion und Nachfrage nach Aluminium nimmt weltweit wieder zu. Nach dem Rückgang in der Finanz- und Wirtschaftskrise wird die globale Produktion schon in diesem Jahr das Vor-Krisenniveau übertreffen. In zahlreichen Industriezweigen ist der leichte und nachhaltige Werkstoff die erste Wahl. Die Potenziale des Materials sind längst nicht ausgeschöpft, das zeigt im September die ALUMINIUM 2010 in Essen. Auf dem weltweit größten Branchentreff kommen vom 14. bis 16. September Aluminiumhersteller, Verarbeiter, Anbieter von Technologien und Ausrüstungen für die Produktion, Weiterverarbeitung und Veredelung von Aluminium sowie die Vertreter der Anwendungsindustrien zusammen. "Between Innovation and Environment" heißt das Motto, unter dem sich in diesem Jahr 890 Unternehmen aus 45 Nationen präsentieren.

09.08.2010 | Quelle: Reed Exhibitions Deutschland GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen