Weltgrößtes Solar-Boot “PlanetSolar” erreicht das Mittelmeer

Das weltgrößte Solarboot, MS TÛRANOR PlanetSolar, hat das Mittelmeer erreicht und an Spaniens Küste angelegt, berichtet das Energieunternehmen IMMOSOLAR, offizieller Partner von PlanetSolar.

Nach erfolgreichem Abschluss der ersten Langzeit-Testfahrt von Kiel nach Barcelona bereitet sich der Solar-Katamaran nun auf den Start der ersten Solarboot-Expedition rund um den Globus vor. Aufgabe der MS TÛRANOR PlanetSolar ist die erste Weltumrundung nur mit Solarenergie (Photovoltaik). Die Expedition dient der wissenschaftlichen Erkenntnis, um die Entwicklung auf dem Gebiet der solaren Mobilität weiter voran zu bringen. Das Schweizer Projekt mit seinem operativen Zentrum in Yverdon-les-Bains hat damit die nächste wichtige Stufe erreicht. Auf dem Weg von Kiel nach Barcelona hat das Solar-Boot umfassende Tests durchlaufen. Wenn die Testergebnisse und die Wettervorhersagen es erlauben, kann die erste Solarboot-Expedition um den Globus schon Ende September beginnen – unmittelbar nach der Präsentation des Solar-Katamarans auf der Monaco Yacht Show (21. – 24. September 2010).

Tests und Inspektion vor der Weltumrundung
Zwei Wochen lang bleibt die MS TÛRANOR PlanetSolar in der Marina von Barcelona (Marina di Barcelona MB 92), wo sie nicht nur weiteren Tests und einer gründlichen Inspektion unterzogen, sondern auch für die Weltumrundung ausgestattet wird. Abhängig von der Wetterlage und den nautischen Konditionen, sind momentan folgende Städte als Stationen für die Weltumrundung geplant: Monaco, Miami, Cancun, San Francisco, Sydney, Singapore, Abu Dhabi, Monaco. Das genaue Timing hängt bei dieser Expedition von den Wetterbedingungen ab.

13.09.2010 | Quelle: IMMOSOLAR Active Building Technologies, S.L. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Close