Photovoltaik-Produktion: Manz Automation AG zieht positives Fazit nach Messeauftritt auf EU PVSEC in Valencia

NULL

 Die Manz Automation AG (Reutlingen), einer der weltweit führenden Technologieanbieter für die Photovoltaik- und Flat Panel Display (FPD)-Industrie, zieht ein positives Resümee der "25th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition" (25th EU PVSEC) in Valencia. Insbesondere der Bereich CIGS-Produktionslinien (CIGSfab) – der sich erstmals nach dem Lizenzierungs- und Kooperationsvertrag mit der Würth Solar GmbH & Co. KG im Juli 2010 dem Fachpublikum präsentierte – habe reges Interesse und positive Reaktionen von Seiten der Solar-Hersteller erfahren berichtet Manz in einer Pressemitteilung. Aufgrund des positiven Feedbacks der Kunden sieht sich die Gesellschaft in ihrer technologischen Ausrichtung auf die CIGS-Technologie bestätigt, so dass der Vorstand noch im laufenden Jahr erwartet einen ersten Kunden gewinnen zu können.

"Speedpicker" beschleunigt Durchsatz kristalliner Solarzellen
Große Zustimmung erfuhr ferner die OneStep Selective Emitter-Technologie der Manz Automation AG. Hierbei werden die selektiven Emitterstrukturen durch einen Laserprozess erzeugt und damit die Leitfähigkeit zwischen dem Siliziumwafer und den Kontaktfingern der Solarzelle deutlich gesteigert. Diese Technologie erhöht laut Manz den Wirkungsgrad von kristallinen Solarzellen um etwa 0,5%. Für diese Prozessmaschinen sei unter anderem ein namhafter Elektronikkonzern aus Asien als Neukunde gewonnen worden. "Sehr erfreulich war zugleich die Nachfrage nach der Speedpicker-Technologie. Mit dem Speedpicker wird ein hoher Durchsatz kristalliner Zellen bei minimalen Bruchraten im Be- und Entladeprozess der Anlagen ermöglicht, wodurch die Hersteller ihre Produktionskosten weiter senken können. Hier konnten insgesamt mehr als 30 Anlagen an asiatische Kunden verkauft werden", betont Manz.
Entsprechend zufrieden zeigte sich Dieter Manz, Vorstandsvorsitzender der Manz Automation AG, über die positive Kundenresonanz: "Ich sehe uns auf einem guten Kurs. Wir haben das Krisenjahr 2009 dazu genutzt, um uns intensiv auf die nächste Innovationswelle vorzubereiten. Hiervon profitieren wir nun, so dass wir unsere Position als Technologieführer für die Photovoltaik-Industrie erneut unter Beweis stellen können." Der Vorstand rechnet aufgrund der positive Impulse auf der Messe mit einem weiter wachsenden Auftragsbestand in den kommenden Wochen. 
17.09.2010 | Quelle:Manz Automation AG  | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen