Mobile Photovoltaik-Stromversorgung: Donauer Solartechnik stellt neues Solar-Containersystem vor

NULL

Mit dem neuen Mobile Solar Power System (MSPS) bietet Donauer Solartechnik (Gilching) einen Container an, der alles Nötige für eine zuverlässige Photovoltaik-Stromversorgung enthält, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Das mobile Solarenergie-System sei für extreme klimatische Bedingungen wie Regionen mit hohen Temperaturen ausgelegt und dort in kurzer Zeit einsatzbereit. Die Off-Grid-Abteilung des Solar-Großhändlers hat das neue System nun beim World Future Energy Summit Ende Januar in Abu Dhabi erstmals präsentiert. Das intelligente Energie-Management erlaube es, das MSPS als Stand-alone-System für ländliche Gegenden, Telekommunikationsanlagen oder zur Unterstützung vorhandener Netze zu nutzen. Nach einem Tag Aufbauzeit sei das in einem Spezialcontainer untergebrachte Kraftwerk einsatzbereit. Bei der in Abu Dhabi vorgestellten Ausführung beträgt die zubaubare Solarmodul-Leistung bis zu 36 Kilowatt Peak. Der Energieinhalt der Batterie liegt bei 144 Kilowattstunden.
Um eine möglichst hohe Lebensdauer der Batterie auch unter extremen Temperaturen sicher zu stellen, sei bei der Entwicklung des Systems besonderes Augenmerk auf ein hoch leistungsfähiges Klimasystem mit aktiver und passiver Klimaanlage gelegt worden, so Donauer Solartechnik. Das professionelle Filtersystem ist mit einer automatischen Reinigung ausgestattet

Container lässt sich für jeden Einsatzbereich kundenspezifisch auslegen
Kunden können beim mobilen Solarenergie-System unter zwei Modellen wählen: Die Container sind zehn oder 20 Fuß groß mit AC-Leistungen von 16 bis 118 Kilowatt. Sämtliche Komponenten können je nach Erfordernis angepasst werden. Der Container lässt sich für jeden Einsatzbereich kundenspezifisch auslegen und kann beispielsweise mit einem Diesel-Aggregat oder einer Windkraftanlage ausgerüstet werden. Das MSPS verfügt über eine hohe Überlastfähigkeit und thermische Phasenverschiebung für optimierte Temperaturen. Zur Ausstattung gehören ein automatischer Start des Backup Generators, eine zentrale Überwachungseinheit, Fernüberwachung und Daten-Logging. Das zugehörige Montagesystem ist modular aufgebaut und auf unterschiedliche Neigungswinkel einstellbar.

06.02.2011 | Quelle: Donauer Solartechnik Vertriebs GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen