AUO stellt auf PV EXPO 2011 neuste Photovoltaik-Module und -Technologien vor

AU Optronics Corp. (Hsinchu, Taiwan) ist einer der Aussteller der 4. International Photovoltaic Power Generation EXPO 2011 (PV EXPO 2011), die vom 2. bis 4. März auf dem Messegelände Tokyo Big Sight im japanischen Tokio stattfindet. Auf der Messe will AU seine neuste AC-Photovoltaik-Technologie vorstellen, die das in Stadt- und Wohngebieten häufig auftretende Problem der Beschattung löse.

Außerdem wird ein PV-Modul präsentiert, das die Salzsprühnebelprüfung im Hinblick auf Korrosion bestanden hat und für den Einsatz entlang der japanischen Küste konzipiert wurde, sowie ein PV-Modul mit Selbstreinigungs- und Antireflektionseigenschaften zur Steigerung der Stromerzeugung.

Wechselstrom-Photovoltaik als Lösung der Teilbeschattung
Auf der PV EXPO 2011 stellt AUO seine Module mit AC-Photovoltaik-Technologie (ACPV; Wechselstrom-Photovoltaik) vor, die darauf ausgerichtet ist, das Problem der Teilbeschattung in Stadt- und Wohngebieten zu beheben. Vorteil dieser Technologie sei, dass jedes mit ACPV-Technologie ausgestattete Modul den Punkt der maximalen Leistung finde und bei jeder Witterung oder Beschattungssituation einen hocheffizienten Betrieb aufrechterhalte.

Ausgangsspannung auf 240V beschränkt
Aufgrund eines am PV-Modul befestigten Mikro-Wechselrichters sei es nicht nötig, dass der Benutzer einen großen Wechselrichter kauft und am Haus anbringt. Darüber hinaus seien die Erweiterung, die Überwachung, die Wartung und der Aufbau des solar betriebenen Systems äußerst einfach. Aus Sicherheitsgründen werde die Ausgangsspannung einer ACPV-Anlage auf 240V beschränkt, was nur einem Drittel der Ausgangsspannung eines herkömmlichen PV-Systems entspreche. Durch die Installation der Solarüberwachungssoftware von AUO kann der Benutzer per Handy, Computer oder anderen 3C-Geräten aktuelle Daten über die Ausgangsleistung empfangen.

PV-Modul EcoDuo PM für Küsten und andere Regionen mit hoher Luftfeuchtigkeit
Für den Inselstaat Japan hat AUO das PV-Modul EcoDuo PM 240P00 entwickelt, ein Produkt, das die Salzsprühnebel-Prüfungen von IEC und CNS bestanden hat und auf die Bedingungen der japanischen Inselkette ausgerichtet ist. Das PV-Modul EcoDuo PM 240P00 sorge selbst in Küsten- und anderen Regionen mit hoher Luftfeuchtigkeit für effiziente Stromerzeugung. Darüber hinaus soll dieses Produkt etwa Mitte des Jahres die JET-Zertifizierung (Japanese Electrical Safety and Environment Technology Laboratories) erhalten. Des Weiteren habe AUO das Problem der verringerten Effizienz der Stromerzeugung aufgrund von Schmutz und Reflektivität in Angriff genommen und das PV-Modul GreenTriplexPM250M00 entwickelt, das zur Steigerung der Stromerzeugung mit Technologie für Selbstreinigung und reduzierte Reflektivität ausgestattet sei. Das auf geringe Reflektivität ausgelegte Design sorge für eine verbesserte Funktion der Lichtfallen. Zusätzliche Photokatalysatoren auf der Oberfläche tragen laut AUO bei Sonneneinfall zur Zersetzung von Schmutz bei, weshalb die Kollektoren maximale Effizienz gewährleisten.

03.03.2011 | Quelle: AU Optronics Corp. (AUO) | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen