Neue Marktstudie: Zypern will den Anteil der erneuerbaren Energien bis 2020 auf 13% steigern; Verbesserte Einspeisetarife für Wind, Photovoltaik und solarthermische Kraftwerke sollen die Erneuerbaren vorantreiben

NULL

Zyperns Energiemarkt ist bisher noch stark importabhängig von fossilen Brennstoffen. Neben potenziellen Möglichkeiten zur eigenen Förderung von Öl und Gas plant das Land jedoch, den Ausbau der erneuerbaren Energien von gegenwärtig rund fünf Prozent auf 13 Prozent am Endenergieverbrauch bis 2020 zu steigern, berichtet die Exportinitiative Erneuerbare Energien.
Vergütungssätze für die Einspeisung wurden bereits seit längerem für Strom aus Biomasse und Biogas, Wind und Photovoltaik (PV) geschaffen. Verbesserte Einspeisetarife für Wind, PV und auch solarthermische Kraftwerke (CSP) sollen die Erneuerbaren nun weiter vorantreiben.

Ausgezeichnetes Potenzial zur Nutzung der Sonnenenergie
Bereits in den letzten Jahren wurde der Fokus auf den Ausbau der Windkraft gelegt. Der erste Windpark ging vor kurzem ans Netz. Generell hat Zypern durch seine Lage ein exzellentes Potenzial zur Nutzung der Sonnenenergie. Mit Solarthermie ist das Land seit Jahren in der Weltspitze vertreten. Jetzt soll die Photovoltaik weiter ausgebaut werden. Die Inselrepublik möchte zudem eine Vorreiterrolle bei der Meerwasserentsalzung durch Solarthermie-Strom einnehmen.
Als Mitgliedsstaat der EU ist Zypern an die Richtlinien der Europäischen Union gebunden und hat diese in die nationale Gesetzgebung integriert. Der Energiemarkt des Landes ist weitestgehend liberalisiert und soll ab 2014 vollständig geöffnet sein. Der Erneuerbare-Energien-Sektor ist durch die eigene Zielsetzung des Landes und der Abhängigkeit Zyperns von Energieimporten ein Wachstumsmarkt der Zukunft, so wie es auch die Ausbauziele bis 2020 im aktuellen National Renewable Energy Plan (NREAP) zeigen.
Das Länderprofil der Exportinitiative umfasst rund 90 Seiten und kann über die Internetseiten der Exportinitiative Erneuerbare Energien heruntergeladen werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Information und Angebote der Exportinitiative Erneuerbare Energien zu: Zypern

13.04.2011 | Quelle: Exportinitiative Erneuerbare Energien | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen