Photovoltaik-Produktionstechnologie: SINGULUS präsentiert ICP-PECVD-Anlage zur Entwicklung neuer Passivierungsschichten

NULL

Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG (Kahl am Main) stellt die SINGULAR ICP-PECVD-Plattform für die Entwicklung und Produktion von Hochleistungs-Siliziumsolarzellen auf der 26th EU PVSEC in Hamburg vor.
Weitere Highlights am SINGULUS Stand seien zahlreiche Innovationen aus der Solar-Produktpalette und neue Produktions- und Prozesskonzepte, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.
SINGULAR ist eine ICP-PECVD-Beschichtungsanlage zur plasmaunterstützten Gasphasenabscheidung (PECVD) für die Massenfertigung von kristallinen Silizium-Solarzellen. Darüber hinaus wird das SINGULAR System verstärkt bei der Entwicklung von konventionellen und neuen Zellkonzepten für PECVD-Beschichtungen von Hochleistungssolarzellen eingesetzt.

Geeignet für neue Zellkonzepte mit hohen Wirkungsgraden
SINGULAR ist ein modulares System, bestehend aus mehreren Vakuumkammern, die den individuellen Anforderungen angepasst werden können. Dank dieser hohen Flexibilität lassen sich auf bestehenden Herstellungsplattformen laut SINGULUS neue Fertigungsprozesse mit Zellwirkungsgraden über 20% entwickeln. Dies garantiert eine schnelle und einfache Integration in die Produktion.
Die SINGULAR-Anlage basiert auf der stationären Inline-Fertigung und verbindet die Vorteile des Inline-Substrattransports und der stationären Verarbeitung. Dies ermögliche die Beschichtung komplexer Schichtsysteme, die aus verschiedenen Materialien bestehen. Die kompakte Bauweise, die Prozessvariabilität und die Zuverlässigkeit der Anlage garantieren laut SINGULUS hohe Zellwirkungsgrade, Betriebszeiten und optimierte Total Costs of Ownership. Das Hauptmerkmal der Anlage sei die ICP-PECVD-Technologie: Die induktiv gekoppelte Plasma (ICP)-Abscheidung gewährleiste eine optimale Steuerung der Schichtbeschaffenheit und -dichte bei hohen Abscheidungsraten. "Die auf der SINGULAR produzierten Solarzellen erreichen exzellente Wirkungsgrade", betont SINGULUS.

Forschung und Entwicklung für Hochleistungszellen mit der SINGULAR
Das SINGULAR Beschichtungssystem wird in Forschungszentren und -instituten in Europa, Amerika und Asien eingesetzt. Hier kommt die SINGULAR sowohl als Entwicklungstool für die industrienahe Forschung und Entwicklung, als auch zur anwendungsorientierten Grundlagenforschung auf dem Arbeitsgebiet der Solarenergie-Konversion zum Einsatz. Ziel ist die Entwicklung einer nachhaltigen Energieversorgung aus Solarquellen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Materialien, Komponenten, Prozessen und Systemen zur Solarenergie-Erzeugung.

08.08.2011 | Quelle: SINGULUS TECHNOLOGIES AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen