Elektromobilität: TÜV NORD Gruppe eröffnet kostenlose Solarstrom-Tankstelle in Hannover

NULL

Die TÜV NORD-Gruppe hat in Hannover-Döhren die „eSTATION“ eröffnet, eine kostenlose Solarstrom-Tankstelle für elektrisch betriebene Fahrzeuge. Zur feierlichen Einweihung war auch Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister gekommen.
Die auf dem Dach der eSTATION durch Photovoltaik-Module gewonnene Energie wird direkt in Ladestrom umgewandelt und an die Batterien der darunter stehenden Fahrzeuge weiter gegeben.
An neun Säulen mit insgesamt 23 Anschlüssen können Besitzer von E-Autos, -Rollern und -Bikes ab sofort ihre Fahrzeuge kostenlos mit Solarstrom „auftanken“, berichtet das Unternehmen.

Jährlich 7.000 Kilowattstunden Solarstrom
Unter den rund 150 Gästen auf der Eröffnungsfeier waren auch Hannovers Bürgermeister und Niedersachsen Ministerpräsident David McAllister. „Diese Solartankstelle ,eSTATION‘ ist ein innovatives und zukunftsweisendes Projekt“, lobte McAllister. „Die mittels Solarenergie jährlich erzeugten 7.000 Kilowattstunden Strom entsprechen einer Gesamtfahrleistung von 40.000 Kilometern.“
Guido Rettig, Vorstandsvorsitzender der TÜV NORD Gruppe kündigte an: „Die Erfahrungen mit der eSTATION und den Fahrzeugen werden unsere Ingenieure genau auswerten: Für zuverlässige Batterien, eine verbesserte Reichweite und den verbraucherfreundlichen und sicheren Umgang mit Daten.“

TÜV NORD Gruppe unterstützt Bewerbung für nationales Schaufenster Elektromobilität
Anlässlich der Einweihung wurde auch eine E-Mobilitäts-Rallye durch Hannover veranstaltet. Die TÜV NORD Gruppe gab außerdem bekannt, dass sie die Bewerbung der Metropolregion Hannover – Braunschweig – Göttingen – Wolfsburg für ein nationales Schaufenster Elektromobilität aktiv unterstützen werde.

02.11.2011 | Quelle: TÜV NORD Gruppe | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen