Photovoltaik in Bulgarien: Weltbank-Tochter IFC plant Kredit für Großprojekt bei Karadzhalovo

International Finance Corporation (IFC, Washington, USA), ein Tochterunternehmen der Weltbank, plant die Vergabe eines Kredits für die Errichtung eines Solarparks in Bulgarien, berichtet der Wirtschaftsinformationsdienst nov-ost.info.Investor sei ZBE Partners, eine Projektgesellschaft des Photovoltaik-Kraftwerksentwicklers SunEdison. Die IFC plane eine Finanzierung in Höhe von insgesamt 90 Millionen Euro für das Projekt, verteilt…

60,4 MW Megawatt Nennleistung auf 100 Hektar

Die Freiflächen-Photovoltaikanlage bei Karadzhalovo rund 9 Kilometer östlich von Părvomaj in Südbulgarien soll auf einer Fläche von 100 Hektar Fläche errichtet werden und über insgesamt 42 PV-Modulblöcke unterschiedlicher Kapazität verfügen.

Die Gesamtnennleistung soll bei 60,4 MW Megawatt liegen. Der produzierte Solarstrom soll im Rahmen eines 20-Jahres-Vertrags an die staatliche Stromgesellschaf NEK verkauft werden.

76 Gigawattstunden Solarstrom pro Jahr erwartet

Baubeginn war laut nov-ost.info bereits im September 2011. Im Frühjahr 2012 soll der Solarpark fertig gestellt werden. Die geplante Solarstrom-Jahresproduktion liegt bei 76 Gigawattstunden (GWh).

27.02.2012 | Quelle: nov-ost.info | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen