Scheuten Solar will Zahlungen an Gläubiger einstellen

NULL

Am 29.02.2012 beantragte Scheuten Solar Systems BV (Venlo, Niederlande), die Zahlungen an ein “bestimmtes Solar-Unternehmen” einzustellen. Dies ging hervor aus einer Meldung auf Scheuten Solars Website.
Das Unternehmen erklärt, die Überproduktion an Photovoltaik-Modulen auf dem europäischen Markt in den letzten 12 bis 18 Monaten habe zu Preissenkungen von über 50 Prozent geführt. Dies habe enormen Druck auf die Gewinnspannen ausgeübt.
“Durch diese Marktsituation und die Verluste durch belastende Lieferverträge im Unternehmens-Portfolio hat sich die finanzielle Situation von Scheuten Solar trotz wiederholter Kostensenkungen verschlechtert”, erklärt das Unternehmen.
"Seit Mitte letzten Jahres bemühte sich Scheuten Solar ernsthaft um Investitionen eines anderen Photovoltaik-Unternehmens, um diese schwere Phase der Industrie zu überstehen. Leider führten diese Verhandlungen letzten Endes nicht zum Erfolg.”
Bis auf die Aussage, dass das Tochterunternehmen Scheuten Glass nicht betroffen ist und weiter unabhängig arbeiten werde, verriet Scheuten keine weiteren Einzelheiten.

02.03.2012 | Quelle: Scheuten Solar | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen