Photovoltaik-Produzent Hanwha SolarOne meldet schwere Verluste im vierten Quartal 2011

Am 15.03.2012 veröffentlichte die Hanwha SolarOne Company Ltd. (Shanghai, China) ihre Ergebnisse des Schlussquartals und des Gesamtjahres 2011. Das Unternehmen meldet einen 32-prozentigen Umsatzeinbruch auf 155 Millionen US-Dollar (119 Millionen Euro), einen Betriebsverlust in Höhe von 160 Millionen USD (123 Millionen Euro) und einen Nettoverlust von 132 Millionen USD (101…

Der Absatz des Unternehmens ging im letzten Quartal erneut um 5,9 % zurück, die durchschnittlichen Verkaufspreise sanken um 20 % auf 1 USD (0,77 Euro) je Watt. Der Jahresumsatz sank um 15 % auf 1,02 Milliarden USD (781 Millionen Euro), die Umsatzrendite betrug -17 %, der Nettoverlust 148 Millionen USD (113 Millionen Euro).

„2011 war für die Branche ein Jahr der Anpassung und Konsolidierung“, sagte der Vorstandsvorsitzende von Hanwha SolarOne, Ki-Joon Hong. „Große Produktionskapazitäten entlang der gesamten Photovoltaik-Wertschöpfungskette sowie Kürzungen der Einspeisevergütung in den Schlüsselmärkten drückten die Verkaufspreise schneller, als die Investitionskosten sanken. Dadurch geriet unsere Rentabilität unter Druck.“
„Unserer Meinung nach hat das Unternehmen in mehreren Bereichen Fortschritte gemacht: Beispielsweise wurden neue Synergieeffekte mit unserem Hauptgesellschafter Hanwha geschaffen. Wir haben weiter in unsere Marke, Technologie, Management-Systeme und Personal investiert.“

Absatz gestiegen, Preise gesunken
Trotz sinkender Verkaufspreise und einem Absatzrückgang im vierten Quartal verkaufte Hanwha im Gesamtjahr 5,8 % mehr Photovoltaik-Module (844 MW). 8,5 % des Jahresumsatzes stammen von der Modulproduktion im Auftrag anderer Unternehmen.
Wie andere große Photovoltaik-Hersteller meldete auch Hanwha SolarOne hohe Abschreibungen von Lagerbeständen und Geschäftswerten im Gesamtwert von 40,4 Millionen USD (30,9 Millionen Euro). Die Jahrsergebnisse wurden außerdem durch Rückstellungen für Vorauszahlungen im Rahmen von langfristigen Lieferverträgen beeinträchtigt.

16.03.2012 | Quelle: Hanwha SolarOne | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen