China genehmigt zusätzliche Förderung für Photovoltaik-Projekte mit 930 MW Nennleistung

NULL

Am 20.12.2012 veröffentlichten drei chinesische Regierungsgremien eine Liste mit Photovoltaik-Projekten in acht Provinzen und Regionen, die zusätzliche Subventionen erhalten können. Die Kraftwerks-Projekte haben eine Gesamtnennleistung von 930 Megawatt (MW).
Mit 480 MW entfällt der größte Anteil auf die autonome Region Ningxia Hui, weitere 145 MW sollen in der Provinz Gansu und 140 MW in der autonomen Region Xinjiang Uyghur zugebaut werden. Die Größe der genehmigten PV-Kraftwerke reicht von 1 bis 50 MW, ein Großteil liegt zwischen 10 und 20 MW Nennleistung.
Chinas Handelsministerium, die Nationale Entwicklungs- und Reform-Kommission sowie der Nationale Energierat veröffentlichten die Liste der genehmigten PV-Projekte gemeinsam mit Windkraft- und Biomasse-Projekten. Insgesamt sollen Projekte zur Stromproduktion aus erneuerbaren Energienquellen mit 23,5 Gigawatt (GW) zusätzliche Subventionen erhalten.

10.01.2013 | Quelle: Ministry of Commerce, China | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen