Anumar GmbH und TH Ingolstadt arbeiten an Studie zur Stromkostensenkung durch Photovoltaik

Nach der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) legt die Anumar GmbH (Ingolstadt) den Fokus ihrer Aktivität auf die Entwicklung profitabler Photovoltaik-Energiekonzepte für Unternehmen.

Anumar Ingolstadt kooperiert hierbei mit der Technischen Hochschule Ingolstadt. Der im letzten Monat fertig gestellte Solarpark Neuburg wird eine zentrale Rolle bei der Analyse der Kostenstrukturen im Rahmen der Studie spielen.

Studie untersucht technische Machbarkeit sowie finanzielle Ersparnisse zeitlicher Stromlastverschiebung
Prof. Dr. Peter Weitz wird zusammen mit seinen Studenten sein Know-how einfließen lassen. „Die Energiewende hin zu erneuerbaren Energien wird nur gelingen, wenn wir es schaffen, die Stromerzeugung und den Stromverbrauch räumlich und zeitlich miteinander zu kombinieren – zu einem Preis, der für lokale Verbraucher attraktiv ist“, sagt Weitz.
„In der Studie wollen wir die technische Machbarkeit sowie finanzielle Ersparnisse zeitlicher Stromlastverschiebung untersuchen. Unsere Studenten können bei diesem Thema wichtige Praxiserfahrung sammeln.“
Andreas Klier, Geschäftsführer der Anumar ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass das Neuburger Unternehmen Wittmann Kies & Beton GmbH an der Studie teilnehmen wird und weitere Unternehmen bereits Interesse zeigen.“

09.02.2015 | Quelle: Anumar GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Close