DGS Franken für Photovoltaik-Wirtschaftlichkeitssoftware mit Innovationspreis ausgezeichnet

NULL

Beim 30. Symposium Photovoltaische Solarenergie in Bad Staffelstein, einem wichtigen Treffpunkt der Photovoltaik-Branche in Deutschland, hat die DGS Franken am 06.03.2015 den OTTI-Innovationspreis 2015 erhalten. Die Fachjury hat die Wirtschaftlichkeitssoftware pv@now mit dem 2. Platz ausgezeichnet.
pv@now manager ist eine umfassende, internetbasierte Anwendung zur Berechnung der Wirtschaftlichkeit von Photovoltaik-Anlagen in zahlreichen Betreiberkonzepten.

Software berechnet Wirtschaftlichkeit komplexer Photovoltaik-Anlagen aus Sicht aller beteiligten Akteure
Die Software liefert zudem Entscheidungshilfen für die Auswahl des passenden Betreiberkonzepts. Die Wirtschaftlichkeit wird aus Sicht aller beteiligten Akteure separat bewertet, beispielsweise für Investoren, Dacheigentümer, oder Mieter von Solarstromanlagen.
Photovoltaik-Projekte sind komplexer geworden. Manches Projekt werde heute nicht realisiert, weil die zunehmende Unübersichtlichkeit bei Investoren und Projektbeteiligten zu Unsicherheiten führe, so die DGS Franken. Investitionsentscheidungen verlangten jedoch nach Sicherheit.
Mit dem pv@now manager der DGS Franken werde notwendiges Terrain zurückgewonnen und Vertrauen aufgebaut. Mit pv@now würden Betreiberkonzepte und Anwendungsfälle strukturiert und Kalkulationsgrößen systematisch erfasst. Projektentwickler könnten selbst umfangreiche Projekte effizient rechnen.
pv@now schaffe die Grundlage, um Kunden kompetent zu beraten. Alle Projektbeteiligten bekommen wirtschaftlich verlässliche Ergebnisse an die Hand, so die DGS Franken.
pv@now sei mit allen gängigen Systemen kompatibel und plattformübergreifend nutzbar. Die Software könne überall komfortabel und auf dem aktuellsten Stand eingesetzt werden:
Ob mit dem Browser am PC und Mac, auf dem Laptop, dem Tablet-PC oder auch mit dem iPad.


12.03.2015 | Quelle: DGS Franken | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen