PG&E erreicht bald neuen Solar-Meilenstein: Private Photovoltaik-Anlagen mit über 2,4 GW am Netz

Die Pacific Gas and Electric Company (PG&E, San Francisco, Kalifornien, USA) berichtete am 09.12.2016, sie werde bald einen neuen Meilenstein erreichen: Mehr als 275.000 private Solar-Kunden in Nord- und Zentral-Kalifornien kommen voraussichtlich noch im Dezember auf eine installierte Photovoltaik-Gesamtleistung von 2.409 MW in Form von Aufdach-Anlagen. Damit endet dann auch das aktuelle Solardach-Programm des Unternehmens.

Danach tritt die nächste Version des Net-Energy-Metering-Programms („NEM 2“) in Kraft. NEM ist ein Programm für private PV-Kunden, die ihren eigenen Solarstrom erzeugen und ergänzend Strom von PG&E beziehen.
NEM 2 hat gegenüber dem bisherigen Programm, das seit mehr als 20 Jahren läuft, geringfügige Änderungen. Gleich bleibt jedoch, dass Solar-Kunden weiterhin Fördermittel erhalten, die von allen anderen Kunden mitgetragen werden.
Seit 1993 hat PG&E mehr als 275.000 Photovoltaik-Anlagen von Privatkunden an sein Stromnetz angeschlossen. Damit hat das Unternehmen in diesem Segment einen Marktanteil von rund 25 Prozent im Land. Jeden Monat kämen rund 6.000 neue Kunden hinzu, betont PG&E.

12.12.2016 | Quelle: PG&E | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen