HPS: Kapital von der GLS Crowd

Foto: HPS
Das Berliner Start-up HPS Power Solutions hat über Crowdfunding weitere Mittel zur Firmenexpansion eingeworben. Für die vierjährige Laufzeit zahlt die Firma sieben Prozent Zinsen pro Jahr.

Innerhalb eines Tages hat HPS Home Power Solutions GmbH auf der GLS Crowd eine Finanzierung von 1,25 Millionen Euro einwerben können. Das teilte die Firma mit. Wie der Finanzierungsplattform zu entnehmen ist, beträgt der Zins, den der Berliner Anbieter für integrierte Systeme zur Speicherung und Nutzung von Sonnenenergie für Einfamilienhäuser bietet, sieben Prozent pro Jahr. Die Laufzeit beträgt vier Jahre.
Das Kapital soll zum Ausbau des Vertriebs und der Produktion der Energielösung mit dem Namen Picea am Standort Berlin-Adlershof eingesetzt werden. Die Maßnahme ist Bestandteil einer umfassenderen Finanzstrategie des Unternehmens, die sich sowohl auf Eigenkapitalerhöhung als auch Crowddarlehen stützt. Die Anzahl der Mitarbeiter soll sich bis zum Ende des nächsten Jahres auf über 100 verdoppeln.
 
15.5.2019 | Quelle: HPS / GLS Crowd  | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen