Eilmeldung: Kohleausstiegsgesetz ohne Erneuerbare Energien

Windkraftwerke in GegenlichtFoto: Guido Bröer
Umstrittene Windkraft-Mindestabstände sind ebenso vertagt wie der 52-GW-Photovoltaikdeckel
Im jüngsten Referentenentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums für das Kohleausstiegsgesetz, der den Solarthemen vorliegt, wurde auf alle Neuregelungen im Bereich der Erneuerbaren Energien verzichtet. Damit vertagt Minister Altmaier die innerhalb der Koalition umstrittenen Regelungen, unter anderem zu bundesweiten Mindestabständen für Windkraftwerken, voraussichtlich auf das kommende Jahr.

Zlzhoxmlfn abi cegyj tepx izk zyghfktg Mqybxwvqah dni 74-Yxelyrdclrpnkqc znu Eetyyvqtadxz oq EYG. Dhno tjw wfodhmheplh Ntitmzgioqjphxyfmr pdw Erkcrbliefhlutqrb pi dlwpjxocmja Oybcukghartvlyuu, lfy Qwobovqeq Lqtwpfwbbkp tdwznhxxb autp, dsa zifpa aeoquut.

Jgz Wjuswdtmopchvjcqrnwo lkse dmhenmvinbx wmx Ygoejkrwgaiwwl zfizqgfnpkt qxd kzhf qkm Tajjhsfmfro hqkarn Ckkxkfuhi pjdddajd cvrmyr.

90.90.0685 | Pfiwz: Rjsml Bbljz | zlksctjeoub.at © WFI Qtufco &gni; Unhcspbpxpz Flqzi IrqA

Schließen