Belectric in Israel vor dem Zeitplan fertig

us
Das jüngst offiziell eröffnete Solarkraftwerk Ashalim liegt in der israelischen Negev-Wüste. Foto: Belectric

In der vergangenen Woche wurde das Solarkraftwerk Ashalim in der israelischen Negev-Wüste offiziell eröffnet.

Im Auftrag von EDF EN Israel Ltd. und dem israelischen Entwickler Clal Sun Ltd. war Belectric als EPC-Dienstleister (Engineering-Procurement-Construction) verantwortlich für den Bau der Photovoltaik-Anlage mit einer installierten Leistung von 30 MW. Die Anlage ging im Dezember ans Netz und wurde damit früher als geplant fertiggestellt. 

„Israel ist einer unserer Kernmärkte“, berichtet Ingo Alphéus, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Belectric: „Wir sind erfreut, als EPC-Dienstleister für dieses wichtige Projekt ausgewählt worden zu sein.“

Die neue Photovoltaik-Anlage ist Teil eines Solar-Großprojekts, das Solarthermie und Photovoltaik vereint. Nach Abschluss aller Arbeiten wird das Solar-Kraftwerk über eine Gesamtleistung von 250 MW verfügen und rechnerisch rund 2 Prozent des israelischen Strombedarfs aus Sonnenenergie decken können.

Seit 2013 hat das Unternehmen 17 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 200 MW in Israel realisiert. Dieses Jahr baut Belectric in Zusammenarbeit mit Solel Boneh eine PV-Anlage mit einer Leistung von 120 MW in der Nähe des Kibbuz Zeélim. Die Inbetriebnahme dieser Anlage ist für 2019 geplant.

 

30.01.2018 | Quelle: Belectric | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html

Anzeige