DLR stellt neue Verfahren für das solare Bauen vor

Das Kölner Sonnenkolloquium des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) am 21. Juni in Köln-Porz wandte sich neben dem wissenschaftlich-technischen Publikum verstärkt auch an Architekten, Unternehmen und Planungsbüros, die an einer kommerziellen Vermarktung von Solartechnologien interessiert sind. Die Referenten stellten solartechnische Verfahren zur deutlichen Senkung von Heiz- und Kühlenergiebedarf…

Das Kölner Sonnenkolloquium des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) am 21. Juni in Köln-Porz wandte sich neben dem wissenschaftlich-technischen Publikum verstärkt auch an Architekten, Unternehmen und Planungsbüros, die an einer kommerziellen Vermarktung von Solartechnologien interessiert sind. Die Referenten stellten solartechnische Verfahren zur deutlichen Senkung von Heiz- und Kühlenergiebedarf von Gebäuden vor. Modernste Lichtleittechniken, Luft-/Erdwärmetauscher sowie Kühlsysteme auf Sorptionsbasis waren, neben der „Photokatalyse“ und solar erzeugter Prozeßwärme, einer der thematischen Schwerpunkte der Veranstaltung.

Quelle: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) 22.06.1999

Schließen