Röntgensatellit ABRIXAS kann nicht mehr aktiviert werden

(Köln-Porz/München) Die Hoffnungen, den Röntgensatelliten ABRIXAS während der Sonnenphase zwischen dem 25. Juni und dem 1. Juli zu aktivieren, sind gescheitert. Der Grund, so wurde durch eine unabhängige Expertenkommission festgestellt, liegt in der unzureichenden Energieversorgung des Satelliten. Der Kontakt vom Raumfahrtkontrollzentrum in Oberpfaffenhofen zu ABRIXAS konnte wegen der sich langsam…

(Köln-Porz/München) Die Hoffnungen, den Röntgensatelliten ABRIXAS während der Sonnenphase zwischen dem 25. Juni und dem 1. Juli zu aktivieren, sind gescheitert. Der Grund, so wurde durch eine unabhängige Expertenkommission festgestellt, liegt in der unzureichenden Energieversorgung des Satelliten. Der Kontakt vom Raumfahrtkontrollzentrum in Oberpfaffenhofen zu ABRIXAS konnte wegen der sich langsam abbauenden Drehrate und seiner nicht optimal zur Sonne ausgerichteten Lage sowie der geringen Verfügbarkeit des Solargenerators nicht wiederhergestellt werden. Die wissenschaftliche Zielsetzung der Mission, eine Durchmusterung des Himmels im Röntgenbereich, ist damit gescheitert.

Quelle: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), 05.07.1999

Schließen