BUND: Atomausstieg mit Ökostrom beschleunigen

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat bundesweit alle Haushalte zum Wechsel zu Ökostromanbietern aufgerufen. Der Wechsel zu grünen Stromversorgern sei ein wirkungsvoller persönlicher Beitrag zum Schutz von Umwelt, Klima und Ressourcen sowie vor den Gefahren der Atomenergie. Auf diese Weise könne der zögerliche Atomausstieg entscheidend beschleunigt werden.…

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat bundesweit alle Haushalte zum Wechsel zu Ökostromanbietern aufgerufen. Der Wechsel zu grünen Stromversorgern sei ein wirkungsvoller persönlicher Beitrag zum Schutz von Umwelt, Klima und Ressourcen sowie vor den Gefahren der Atomenergie. Auf diese Weise könne der zögerliche Atomausstieg entscheidend beschleunigt werden. Durch gleichzeitig durchgeführte Stromsparmaßnahmen soll der geringe Mehrpreis für umweltfreundlichen Strom eingespart werden.

In Kooperation mit der Naturstrom AG Düsseldorf bietet der BUND deshalb ab sofort Ökostrom an, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen erzeugt wird. Nach dem Wechsel zu BUNDstrom erhalten die beteiligten Haushalte ein Jahr lang Energiespar-Tipps, deren Umsetzung ihre Stromrechnungen verringern soll. Die Teilnehmer errechnen ihre ersparten Kilowattstunden, der BUND wird sie bundesweit in einem „Stromsparbarometer“ addieren. Nach einem Jahr soll eine Bilanz der Sparaktion gezogen werden. Besondere Aktivitäten motivieren zum Mitmachen: Im März beginnt die Aktion „Wäsche trocknen mit der Sonne!“ und im Juli der kostenlose Verleih von Strom-Messgeräten.

Der Bestell-Service für BUNDstrom und Spartipps ist unter der Berliner Telefonnummer 030-27586111 oder unter dem Bonner Fax 0228-464418 erreichbar. Im Internet informiert der BUND unter http://www.bund.net/aktuell

Quelle: BUND, Presse, 11.02.2000.

Schließen