PV-Boom: SolarWorld AG erwartet Rekordumsatz

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und das im Mai neu aufgelegte 100.000 Dächer-Programm kurbeln die Solar-Wirtschaft kräftig an. Die Bonner SolarWorld AG teilt in einer Presseerklärung mit, dass sie bereits nach den ersten fünf Monaten des Geschäftsjahres 2000 den im gesamten letzten Jahr erzielten Umsatz erzielen wird. Ende Mai sollen die Umsatzerlöse…

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und das im Mai neu aufgelegte 100.000 Dächer-Programm kurbeln die Solar-Wirtschaft kräftig an. Die Bonner SolarWorld AG teilt in einer Presseerklärung mit, dass sie bereits nach den ersten fünf Monaten des Geschäftsjahres 2000 den im gesamten letzten Jahr erzielten Umsatz erzielen wird. Ende Mai sollen die Umsatzerlöse bei rund zehn Millionen DM liegen; im Geschäftsjahr 1999 waren es 10,5 Millionen Mark.

„Wir erwarten, dass im laufenden Jahr neue Solarstromanlagen mit einer Kapazität von 50 Megawatt (MW) in Deutschland installiert werden“, gibt Dipl.-Ing. Frank H. Asbeck die Markteinschätzung wieder. Zum Vergleich: 1999 wurden in der Bundesrepublik insgesamt rund 15 MW errichtet. Entsprechend hat der Vorstand der Aktiengesellschaft die Prognosen für das Gesamtjahr angehoben. „Wir rechnen nun mit einem Umsatz für das Gesamtjahr in Höhe von über 30 Millionen DM. Der Gewinn wird sich analog zu diesem Wachstum verhalten“, kündigt der Vorstandssprecher des Solarstrom- und Windenergieunternehmens an. Im jüngsten Geschäftsbericht der Gesellschaft war für das Jahr 2000 noch ein Umsatz von 22 Millionen DM genannt worden.

Auf der Hauptversammlung der SolarWorld AG, die am Montag, dem 29. Mai in Bonn stattfinden wird, sind vom Vorstand weitere Aussagen zum jüngsten Geschäftsgang der Gesellschaft sowie ein Ausblick auf die zukünftigen Aktivitäten des Unternehmens zu erwarten. Ihrem Ziel, die gesamte solare Wertschöpfungskette abzudecken, will die AG durch weitere strategische Akquisitionen im Solarbereich näher kommen. Die Bezugsfrist für die dritte Kapitalerhöhung der SolarWorld AG läuft vom 15. Mai bis zum 2. Juni 2000. Mit den erworbenen Bezugsrechten können Investoren bis zum 6. Juni neue SolarWorld-Aktien kaufen. Mit einer „Performance“ von über 300 % seit der Erstausgabe im Oktober 1999 SolarWorld und vor dem Hintergrund der Entwicklung des Marktes für Photovoltaik zählt die SolarWorld-Aktie zu den interessanten Wertpapieren im Energiesektor.

Quelle: SolarWorld AG, 17.05.2000

Schließen