100.000 Dächer: KfW erwartet diese Woche grünes Licht

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) rechnet damit, in den nächsten Tagen die Bewilligung von Anträgen zum Solarstrom-Förderprogramm aufnehmen zu können. Nachdem Bundeswirtschaftsminister Werner Müller am 7.7.2000 öffentlich angekündigt hatte, sein Haus werde die Förderbank auffordern, ab sofort Anträge zu bewilligen, muss das Ministerium noch ein Kontingent für die Kreditvergabe zuweisen…

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) rechnet damit, in den nächsten Tagen die Bewilligung von Anträgen zum Solarstrom-Förderprogramm aufnehmen zu können. Nachdem Bundeswirtschaftsminister Werner Müller am 7.7.2000 öffentlich angekündigt hatte, sein Haus werde die Förderbank auffordern, ab sofort Anträge zu bewilligen, muss das Ministerium noch ein Kontingent für die Kreditvergabe zuweisen und den Zinssatz festlegen, von dem die KfW ausgehen darf. Die entsprechende Order wird sowohl von der KfW als auch von zahlreichen Bauwilligen ungeduldig erwartet.

Am Messestand der Bank auf der „Intersolar 2000“ am vergangenen Wochenende in Freiburg drängten sich die Interessierten. Mitarbeiter der KfW berichteten von „mehr als intensiven“ Anfragen nach Krediten und einer außerordentlich großen Zahl von Rückfragen zum aktuellen Stand des Förderprogramms. Der Aachener Solarenergie-Förderverein will herausgefunden haben, dass die bereits vorliegenden Anträge die im Haushalt für das Jahr 2000 vorgesehenen Mittel bereits übersteigen. Die Chancen für neue Anträge seien nicht groß, befürchten die engagierten Vorkämpfer für einen breiten Einsatz der Photovoltaik.

Quellen: KfW, Solarenenergie Förderverein, 10.07.2000

Schließen