S.A.G. Solarstrom AG erwartet Umsatzsteigerung von über 150%

Für das abgelaufene Geschäftsjahr (Ende: 30.04.2000) liegen die Umsätze des Freiburger Unternehmens voll im Plan. Im kommenden Jahr will die Aktiengesellschaft schwarze Zahlen schreiben. „Wir haben unser Umsatzziel erreicht und erwarten für das kommende Geschäftsjahr erstmals ein positives Ergebnis bei einer Umsatzsteigerung von über 150%“, so Vorstand Dr. Harald Schützeichel…

Für das abgelaufene Geschäftsjahr (Ende: 30.04.2000) liegen die Umsätze des Freiburger Unternehmens voll im Plan. Im kommenden Jahr will die Aktiengesellschaft schwarze Zahlen schreiben. „Wir haben unser Umsatzziel erreicht und erwarten für das kommende Geschäftsjahr erstmals ein positives Ergebnis bei einer Umsatzsteigerung von über 150%“, so Vorstand Dr. Harald Schützeichel in einer Presseerklärung.

Das vergangene Geschäftsjahr schloss die S.A.G. Solarstrom AG planmäßig mit einem Minus von 1,29 Millionen Mark ab. Investiert wurde in erster Linie in neue Solarkraftwerke und die Erschließung des Marktes. Insgesamt installierte das 1998 gegründete Unternehmen Solarkraftwerke mit einer Gesamtspitzenleistung von 748 Kilowatt (kWp). Der hieraus erzielte Umsatz betrug rund 1,2 Millionen DM. In den nächsten beiden Jahren will die S.A.G. Solarstrom AG ihre Kraftwerkskapazitäten in Deutschland, der Schweiz und in Österreich auf runde 7,5 Megawatt verzehnfachen.

„Durch unser internationales Engagement können wir jederzeit flexibel reagieren und dort aktiv werden, wo sich die besten wirtschaftlichen Voraussetzungen ergeben“, charakterisiert Unternehmensvorstand Schützeichel den Vorteil der Tochterunternehmen in den Nachbarländern. Derzeit werden Monat für Monat Solarkraftwerke mit einer Gesamtleistung von zirka 300 Kilowatt gebaut. Zum Vergleich: Im vergangenen Geschäftsjahr hat die S.A.G. Solarstrom AG alles in allem Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 556 kWp gebaut. In Freiburg entsteht derzeit auf dem Dach der Neuen Messe das größte Solarkraftwerk Baden-Württembergs mit einer Spitzenleitung von 440 Kilowatt. Die Tochtergesellschaft baut in Bern das größte dachgebundene Solarkraftwerk der Schweiz. Es wird ingesamt 250 kWp produzieren.

Erfolgreich verläuft nach eigener Einschätzung auch die aktuelle Kapitalerhöhung der Aktiengesellschaft. Die restlichen Aktien können seit dem 17. August frei gezeichnet werden. Die Nachfrage nach den neuen Solar-Aktien sei anhaltend hoch. „Wer sich jetzt am Solarboom beteiligen möchte, sollte sich bald entscheiden“, empfiehlt Schützeichel. Die neuen Solar-Aktien gibt es in Paketen zu jeweils 600 Euro. Ein Paket enthält 80 Aktien zu je 7,50 Euro. Wer bis zum ersten September wartet, erhält ab dann pro Aktienpaket 75 Aktien zum Preis von 8,00 Euro je Aktie. Für Interessierte wurde eine Hotline eingerichtet: 01805 35 76 77

Weitere Informationen: S.A.G. Solarstrom AG, York Ditfurth (Pressereferent) Tel.: 0761 / 400 02 03 Fax: 0761 / 400 02 18 Mobil: 0171 / 93 36 592 email: presse@SolarstromAG.de

Quelle, S.A.G. Solarstrom AG, 21.08.2000

Schließen