Designpreis für RESOL-Solarstation

Für die Solarstation „FlowCon“ erhält die RESOL – Elektronische Regelungen GmbH in Hattingen den „iF Product Design Award“ im Bereich Gebäudetechnik. Das Industrie Forum Design Hannover, bekannt in der Kurzform iF, gilt international als eine der führenden Institutionen im Bereich des industriellen Designs. Um den Design-Preis hatten sich 700 Teilnehmer aus 30 Ländern mit 1320 […]

Für die Solarstation „FlowCon“ erhält die RESOL – Elektronische Regelungen GmbH in Hattingen den „iF Product Design Award“ im Bereich Gebäudetechnik. Das Industrie Forum Design Hannover, bekannt in der Kurzform iF, gilt international als eine der führenden Institutionen im Bereich des industriellen Designs. Um den Design-Preis hatten sich 700 Teilnehmer aus 30 Ländern mit 1320 Produkten beworben.

Das iF-Siegel für herausragende Designqualität ist eine der wichtigsten Auszeichnungen für nationale und internationale Unternehmen und Designer. Prämiert werden in Serie gefertigte Produkte und Anwendungen. Herstellern und Designern soll das iF-Siegel als Marketinginstrument dienen, dem Verbraucher überdurchschnittlich gute Produktqualität signalisieren. Ökologische Aspekte werden im Zusammenhang mit dem Produktdesign besonders betont. Gutes Design eines Industrieprodukts ist für iF immer auch ökologisch verantwortungsvolles Design. Der iF Product / Ecology Design Award unterstreicht, dass Produkte umweltgerecht gefertigt, vermarktet und entsorgt werden, und bestätigt so eine ganzheitliche Produkt- und Unternehmensphilosophie.

„FlowCon“ ist eine Solarstation mit integrierter, steckerfertiger Solarregelung. Die für den Solarbetrieb erforderlichen Armaturen sind in einer Komplettisolierung enthalten. Das preisgekrönte Design ermöglicht neben der technischen Verbindung von Regelung und Hydraulikkomponenten die formschöne Integration der RESOL – Regler. Alle Armaturen sind aus Messing und flach dichtend verschraubt. Ein neu entwickeltes „Flowmeter“ hilft bei der Messung und Einstellung der Durchflussmenge. Montage und Inbetriebnahme der Anlage erfordern nur geringen Aufwand, da sämtliche Elemente für ein „Plug and Play“-Konzept aufeinander abgestimmt wurden.

Quellen: Industrie Forum Design Hannover, RESOL, 03.12.2000

Schließen