Solarunternehmer: Jahr 2000 Einstieg ins Solarzeitalter

Die Branche bewertet den Boom des laufenden Jahres als Energiewende. Als Ursachen für das deutliche Wachstum dieses Wirtschaftszweiges nennen Planer, Handwerksbetriebe und Hersteller die verbesserte Solar-Förderung und die gestiegenen Energiepreise.Dies teilte die Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft e.V. (UVS) in ihrem aktuellen Rundschreiben mit. 80.000 neue Solaranlagen wurden dieses Jahr nach Angaben der…

Die Branche bewertet den Boom des laufenden Jahres als Energiewende. Als Ursachen für das deutliche Wachstum dieses Wirtschaftszweiges nennen Planer, Handwerksbetriebe und Hersteller die verbesserte Solar-Förderung und die gestiegenen Energiepreise.
Dies teilte die Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft e.V. (UVS) in ihrem aktuellen Rundschreiben mit. 80.000 neue Solaranlagen wurden dieses Jahr nach Angaben der Unternehmensvereinigung in Deutschland installiert. Größter Renner seien Photovoltaikanlagen zur Erzeugung von Solarstrom. Ihr Markt habe sich gegenüber dem Vorjahr verdreifacht. Solarwärme-Systeme verzeichneten dieses Jahr einen Zuwachs von über 30 Prozent.

Die rund 10.000 neu installierten Solarstromanlagen haben eine Leistung von ungefähr 45 Megawatt (MW). Damit erhöht sich die insgesamt in Deutschland installierte Solarstromleistung auf über 100 Megawatt. Die Montage von 70.000 weiteren Solarwärme-Anlagen in diesem Jahr ließ die Kollektorfläche um rund 600.000 Quadratmeter auf nahezu drei Millionen Quadratmeter anwachsen. Nach aktuellen UVS-Schätzungen wurde auf dem Deutschen Solarmarkt ein Umsatz in Höhe von rund 1,5 Milliarden DM erzielt.

Vor allem das am 1. April 2000 in Kraft getretene Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) hat die Nachfrage kräftig angekurbelt. Im EEG ist festgelegt, dass jede ins öffentliche Netz eingespeiste Kilowattstunde Solarstrom von den Energieversorgern mit mindestens 99 Pfennig vergütet werden muss. Neben dieser kostenorientierten Vergütung können Betreiber von Photovoltaikanlagen zinsgünstige Darlehen für die Anlagen in Anspruch nehmen. Solarkraftwerke werden mit dem 100.000 Dächer-Programm gefördert.

Quelle: UVS, 19.12.2000

Schließen