Conergy AG bezieht neue Räume in der Hamburger Innenstadt

Der Anbieter von Systemen zur Nutzung erneuerbarer Energien verlegt seinen Standort in den „Berliner Bogen“. Der Neubau im Hamburger Zentrum zählt wegen seiner halbkreisförmigen Fassaden- und Dachkonstruktion aus Glas zu den architektonisch herausragenden Bauten der Hansestadt. Die neuen Büros der Conergy AG sollen ab dem 11. Januar bezugsfertig sein.  …

Der Anbieter von Systemen zur Nutzung erneuerbarer Energien verlegt seinen Standort in den „Berliner Bogen“. Der Neubau im Hamburger Zentrum zählt wegen seiner halbkreisförmigen Fassaden- und Dachkonstruktion aus Glas zu den architektonisch herausragenden Bauten der Hansestadt. Die neuen Büros der Conergy AG sollen ab dem 11. Januar bezugsfertig sein.   Der Umzug in die mit 1.500 Quadratmetern doppelt so große Bürofläche wird nach Auskunft des Unternehmens notwendig, weil die Mitarbeiterzahl seit der Gründung im Jahr 1999 ständig wachse. Die Zahl der Beschäftigten der international aktiven Unternehmensgruppe sei von 76 Mitarbeitern Anfang 2001 auf derzeit 120 gestiegen.

„Hamburgs Infrastruktur und logistische Verbindungen als Tor zur Welt stellen eindeutige Standortvorteile für international agierende Unternehmen wie die Conergy dar“, begründet Hans-Martin Rüter, Vorstandvorsitzender der Conergy AG, die Entscheidung für eine Expansion in der Hansestadt. „In einer boomenden Branche ist es von entscheidender Bedeutung, die bewährten Mitarbeiter zu halten und neue qualifizierte Kräfte zu rekrutieren. Hamburg ist als attraktive Metropole mit hohem Freizeitwert und Hochschulen wie der TU in Harburg der ideale Standort, um unseren Wachstumskurs erfolgreich fortzusetzen“, so Rüter weiter. In der Hamburger Zentrale im „Berliner Bogen“ beschäftigen die Holding und das Tochterunternehmen SunTechnics Solartechnik GmbH künftig 55 Mitarbeiter. Die weiteren Beschäftigten verteilen sich auf Tochterunternehmen in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Spanien und Namibia.

03.01.2001   Quelle: Conergy AG

Schließen