SolarWorld AG steigert Jahresumsatz um 200 Prozent

Das Bonner Unternehmen erzielte im Jahr 2000 einen Umsatz von über 32 Millionen DM. Im Vorjahr setzte die AG 10,5 Millionen um.  Die Umsatzentwicklung schlug sich auch im Ergebnis nieder. Der Gewinn vor Steuern übertrifft den für das Geschäftsjahr 2000 prognostizierten Betrag deutlich, berichtet das Unternehmen in einer Ad hoc-Meldung…

Das Bonner Unternehmen erzielte im Jahr 2000 einen Umsatz von über 32 Millionen DM. Im Vorjahr setzte die AG 10,5 Millionen um.  Die Umsatzentwicklung schlug sich auch im Ergebnis nieder. Der Gewinn vor Steuern übertrifft den für das Geschäftsjahr 2000 prognostizierten Betrag deutlich, berichtet das Unternehmen in einer Ad hoc-Meldung für die Düsseldorfer Börse. Auch die Tochtergesellschaft Deutsche Solar GmbH (vormals Bayer Solar) entwickelte sich hinsichtlich Umsatz und Ertrag positiv. Zusammen mit der Deutschen Solar erwirtschaftete die SolarWorld AG im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 105 Mio. DM.

Für das Geschäftsjahr 2000 will das Unternehmen seinen Aktionären erstmals eine Dividende zahlen, wenn die verantwortlichen Gremien zustimmen. Die Expansion der AG schlug sich ferner in einem deutlichen Zuwachs der Beschäftigten nieder. Die Zahl der Mitarbeiter erhöhte sich von 60 (Ende 1999) auf über 200 (Ende 2000). Neuer Vertriebschef des Unternehmens ist seit dem Jahreswechsel Dr. Hartwig Westphalen, der als langjähriger Marketingchef der Sharp Microelectronics Europe federführend für das Solargeschäft von Sharp in Europa verantwortlich war.

12.01.2001   Quelle: SolarWorld AG

Schließen