BMU: Gratis-Broschüre zur ökologischen Geldanlage

Bundesumweltminister Jürgen Trittin hat am 17.01.2000 einen Ratgeber für „grüne“ Kapitalanlagen vorgestellt. Das gemeinsam von Bundesumweltministerium (BMU) und Umweltbundesamt (UBA) herausgegebene Heft sei weltweit die wohl erste Initiative eines Ministeriums, Privatanleger aus fachpolitischer Sicht zu informieren.   Die steigende Nachfrage nach ökologischen Anlageformen hat für den Umweltminister eine klare Ursache:…

Bundesumweltminister Jürgen Trittin hat am 17.01.2000 einen Ratgeber für „grüne“ Kapitalanlagen vorgestellt. Das gemeinsam von Bundesumweltministerium (BMU) und Umweltbundesamt (UBA) herausgegebene Heft sei weltweit die wohl erste Initiative eines Ministeriums, Privatanleger aus fachpolitischer Sicht zu informieren.

  Die steigende Nachfrage nach ökologischen Anlageformen hat für den Umweltminister eine klare Ursache: Immer mehr Geldanleger suchten Gewissheit, dass ihre Überzeugung für den Umweltschutz mit der Art ihrer Kapitalanlage übereinstimme. Nach einer vom Ministerium in Auftrag gegebenen Emnid-Umfrage halten es 84 Prozent der Befragten für wichtig, über die Verwendung ihrer Gelder unter dem Gesichtspunkt der Umweltverträglichkeit informiert zu werden. Trittin will an diesem Punkt ansetzen: „Ich sehe hier die Chance für einen durch die Bürgerinnen und Bürger getragenen Prozess, der maßgeblich zur ökologischen Erneuerung beitragen kann. Umweltverträgliche Produktion, umweltverträgliche Technologien und Produkte sind Teil eines wachsenden Marktes, an dem der engagierte Anleger teilhaben kann. Es gilt, einen Wettbewerb um die Position des ‚Ökoleaders‘ in den Branchen auszulösen.“

Die Broschüre „Mehr Wert: Ökologische Geldanlagen“ kann kostenlos angefordert werden beim Umweltbundesamt, ZAD, Postfach 33 00 22, 14191 Berlin, Fax: 030/8903-2912. Zudem kann sie als pdf-Datei auf der Internet-Seite des BMU heruntergeladen werden: http://www.bmu.de

18.01.2001   Quelle: BMU

Schließen