Energy Globe Award 2001 für deutsche Schule

Die Gesamtschule (GS) Blankenese hat mit ihrem Projekt „Sonnenergie für Ibungila“ den ersten Platz beim Energy Globe Award 2001 in der Kategorie „Lernen für die Zukunft“ errungen.  Die Schüler übernahmen bei diesem Projekt in Tansania die gesamte Abwicklung, von der Planung über die Finanzierung bis zur Errichtung. Die Photovoltaik-Anlage mit…

Die Gesamtschule (GS) Blankenese hat mit ihrem Projekt „Sonnenergie für Ibungila“ den ersten Platz beim Energy Globe Award 2001 in der Kategorie „Lernen für die Zukunft“ errungen.  Die Schüler übernahmen bei diesem Projekt in Tansania die gesamte Abwicklung, von der Planung über die Finanzierung bis zur Errichtung. Die Photovoltaik-Anlage mit vier Solarmodulen kann an einem Tag zwischen 1,4 und 1,6 Kilowatt-Stunden (KWh) Strom erzeugen. Das 200-Watt-Solarkraftwerk wurde bereits 1997 installiert und 1999 durch ein Wasserkraftwerk ergänzt. Mit diesen Anlagen werden die Schule und die Krankenstation von Ibungila mit Strom versorgt.

Gleichzeitig wurde die Solaranlage zum Unterrichtsinhalt an der Schule in Ibungila und am praktischen Beispiel können die Grundlagen der Photovoltaik vermittelt werden. Zwei der Initiatoren des Projekts, Clemens Krühler und Dr. Horst Schneeweiß blicken in die Zukunft: „Welch hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten hätte Tansania, wenn es gelänge, die Technologie der Photovoltaik in großem Maßstab einzusetzen?“ Die Gesamtschule ist weiter aktiv und plant bereits den Bau einer PV-Anlage in einem indianischen Dorf in Costa Rica.
Informationen zum Projekt in Ibungila: http://www.gsbl-hh.de oder http://www.esv.or.at/aktuelles/energyglobe/ibungila.htm.

12.03.2001   Quelle: GS Blankenese, Oberösterreich (O.Ö) Energiesparverband

Schließen