Conergy AG: Energieunternehmen geht im April 2001 an die Börse

Die Aktien der Conergy AG, Hamburg, Anbieter von Systemen zur Nutzung erneuerbarer Energien, können vom 30. März bis 5. April erstmals gezeichnet werden.   Die Notierung soll im Amtlichen Handel am SMAX (Small Cap Exchange – Börse für Unternehmen mit kleiner und mittlerer Börsenkapitalisierung) erfolgen. 2.508.160 Inhaber-Stückaktien werden zum Kauf…

Die Aktien der Conergy AG, Hamburg, Anbieter von Systemen zur Nutzung erneuerbarer Energien, können vom 30. März bis 5. April erstmals gezeichnet werden.   Die Notierung soll im Amtlichen Handel am SMAX (Small Cap Exchange – Börse für Unternehmen mit kleiner und mittlerer Börsenkapitalisierung) erfolgen. 2.508.160 Inhaber-Stückaktien werden zum Kauf angeboten. Das Unternehmen rechnet mit einem Emissionserlös von über 100 Millionen DM. Weitere Informationen zur Börseneinführung der Aktie werden von der Conergy AG auf einer Pressekonferenz am 29. März 2001 im Arabella Sheraton Grand Hotel in Frankfurt präsentiert. Federführend für den Börsengang von Conergy ist die Privatbank HSBC Trinkaus & Burkhardt, Düsseldorf. Außerdem wird die Platzierung der Aktie von dem Bankhaus Sal. Oppenheim jr. & Cie., Köln, sowie der Hamburgischen Landesbank unterstützt.

Die Conergy Group deckt mit ihren Tochterunternehmen die Bereiche Strom (Photovoltaik), Wärme (Solarthermie) und Wasser (Wasserrecycling) ab, und verfügt über Europas größtes Solar-Vertriebsnetz auf Franchisebasis. Die SunTechnics GmbH, Hamburg, plant und installiert Photovoltaikanlagen. Die Voltwerk AG in Stuttgart bietet die Möglichkeit der Beteiligung an Photovoltaik-Großanlagen. Die ReGen GmbH, Dahlewitz, stellt Befestigungs-Systeme für Solartechnik her. Der Großhändler AlternativeEnergieTechnik (aet) GmbH in Sulzbach-Neuweiler beliefert Industrie und Betreibergesellschaften mit Komponenten und Komplettsystemen für Photovoltaik und Solarthermie.

Der Vorstandsvorsitzende der Conergy AG, Hans-Martin Rüber, skizziert die zukünftige Strategie: „Unsere Ziele sind der Ausbau des lukrativen Kerngeschäfts, der Vorstoß in internationale Märkte und die Erschließung neuer Technologien. Wir wollen Europas führender Systemanbieter für neue Energien werden.“ Das Unternehmen strebt in diesem Jahr einen Umsatz von 100 Millionen DM an, was einer Umsatzsteigerung um den Faktor fünf gegenüber dem Vorjahr entspräche.

26.03.2001   Quelle: Conergy AG

Schließen