SunTechnics errichtet 162 kWp-Solarkraftwerk in Bayern

Für die Augsburger Firmengruppe Martini hat die Hamburger SunTechnics GmbH eine Freiflächen-Photovoltaikanlage mit zweimal 81 Kilowatt Spitzenleistung (kWp) gebaut. Das Solarkraftwerk soll pro Jahr mehr als 150.000 Kilowattstunden Strom liefern, der in das öffentliche Netz eingespeist wird.   Da der Netzbetreiber, die Augsburger Stadtwerke, jede ins Netz eingespeiste Kilowattstunde Solarstrom…

Für die Augsburger Firmengruppe Martini hat die Hamburger SunTechnics GmbH eine Freiflächen-Photovoltaikanlage mit zweimal 81 Kilowatt Spitzenleistung (kWp) gebaut. Das Solarkraftwerk soll pro Jahr mehr als 150.000 Kilowattstunden Strom liefern, der in das öffentliche Netz eingespeist wird.   Da der Netzbetreiber, die Augsburger Stadtwerke, jede ins Netz eingespeiste Kilowattstunde Solarstrom mit 99 Pfennig vergütet, rechnet sich die Anlage nach Angaben der SunTechnics GmbH schon in einigen Jahren. Die produzierte Strommenge würde ausreichen, um den Jahresbedarf von 40 Familien zu decken. In den nächsten 20 Jahren wird die Anlage den Ausstoß des Treibhausgases CO2 in Augsburg um über 3.000 Tonnen verringern.

Für ihren Industrie- und Gewerbepark am Rande Augsburgs plant die Martini-Gruppe, den Strombedarf Zug um Zug durch den Einsatz erneuerbarer Energien zu decken. Der ehemalige Textilveredler Martini beschäftigt sich mit der Verwaltung und Vermietung von Immobilien. Das Unternehmen setzt dabei auf eine Mischung verschiedener regenerativer Energiequellen und will so seine zukunftsgerichtete Unternehmensführung unterstreichen: „Mit der Errichtung von ökologisch sinnvollen und ökonomisch sehr interessanten Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien setzt die Martini-Gruppe ein Zeichen, wie die Umorientierung des Standorts Augsburg von einem Zentrum der Textilindustrie zum Umweltkompetenzzentrum Bayerns konkret gestaltet werden kann“, erläutert Martini-Geschäftsführer Andreas Kainz. Schon seit dem 19. Jahrhundert bezieht das Unternehmen Energie aus einer eigenen Wasserkraftanlage. Mit der Photovoltaik-Anlage setzt die Martini-Gruppe diese Tradition fort, um die innovative Kraft des Unternehmens zu demonstrieren.

07.05.2001   Quelle: SunTechnics GmbH

Schließen