Zeitschrift SONNENENERGIE in neuem Layout

Deutschland älteste Fachzeitschrift zur Solartechnik erhält ein neues Gesicht: Im 25. Jahr ihres Bestehens soll das neu gestaltete Heft mit einer von 6.000 auf 20.000 Exemplare gesteigerten Auflage erscheinen und künftig auch an Bahnhofsbuchhandlungen erhältlich sein.  Die SONNENENERGIE bietet Informationen über Produkte, Technik, den Solarmarkt, die Fördergesetzgebung, Tests und Buchrezensionen.…

Deutschland älteste Fachzeitschrift zur Solartechnik erhält ein neues Gesicht: Im 25. Jahr ihres Bestehens soll das neu gestaltete Heft mit einer von 6.000 auf 20.000 Exemplare gesteigerten Auflage erscheinen und künftig auch an Bahnhofsbuchhandlungen erhältlich sein.  Die SONNENENERGIE bietet Informationen über Produkte, Technik, den Solarmarkt, die Fördergesetzgebung, Tests und Buchrezensionen. Die Zeitschrift wird in Zukunft von der Berliner Solarpraxis Supernova AG herausgegeben, bleibt aber offizielles Mitteilungsorgan der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS). Die Redaktion behält ihren Sitz in München bei. Ihr Leiter, Joachim Berner, betreut ein Team von 14 freien Autoren.

Karl-Heinz Remmers, Vorstandsmitglied des neuen Herausgebers, kündigte die Ausweitung von Praxisthemen an: „Wir wollen die ‚SONNENENERIE‘ zum Standardblatt für Solartechniker und –verkäufer machen.“ Mit der angekündigten Einbeziehung des Themas Biomasse will die Zeitschrift in Zukunft einen lückenlosen Überblick über die Entwicklungen bei alternativen Haus- und Energietechniken bieten. Die Präsidentin der DGS, Prof. Sigrid Jannsen, betont: „Die ‚SONNENENERGIE‘ wird auch in Zukunft ihr fachlich anspruchsvolles Niveau beibehalten. Sie wird ihre Position als Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Technik und Handwerk ausbauen.“

16.05.2001   Quelle: Solarpraxis Supernova AG

Schließen