Ausstellung auf Tour: „Wasserstoff: Nachhaltige Energie – stationär, mobil“

Um die Potenziale der Wasserstoff-Technologie einer breiten Öffentlichkeit in Nordrhein-Westfalen bekannt zu machen, schickt die Landesinitiative Zukunftsenergien NRW eine neue Ausstellung auf Wanderschaft.   Erstmals präsentiert wurde die Schau von NRW-Wirtschaftsminister Ernst Schwanhold bei der Messe „E-world of energy“ in Essen. Die Ausstellung bietet auf insgesamt 32 Tafeln Informationen zur…

Um die Potenziale der Wasserstoff-Technologie einer breiten Öffentlichkeit in Nordrhein-Westfalen bekannt zu machen, schickt die Landesinitiative Zukunftsenergien NRW eine neue Ausstellung auf Wanderschaft.   Erstmals präsentiert wurde die Schau von NRW-Wirtschaftsminister Ernst Schwanhold bei der Messe „E-world of energy“ in Essen.

Die Ausstellung bietet auf insgesamt 32 Tafeln Informationen zur Gewinnung von Wasserstoff durch Elektrolyse von Wasser oder durch Umwandlung fossiler Energieträger. Darüber hinaus werden Wege der Wasserstoffversorgung in Tanksystemen oder Speichern vorgestellt. Beispiele und Informationen zur stationären und mobilen Nutzung von Wasserstoff in Brennstoffzellen zur Stromerzeugung oder als Antrieb für Fahrzeuge runden die Ausstellung ab. Je nach Bedarf können alle oder auch nur einige der 32 Schautafeln genutzt werden.

Die Wanderausstellung soll an vielen Orten in NRW und auf Anfrage auch darüber hinaus gezeigt werden. Die Tafeln können gratis ausgeliehen werden. Der Veranstalter trägt lediglich die Kosten für den Transport, den Aufbau und die Betreuung vor Ort. Eine genaue Anleitung für den Aufbau wird mitgeliefert. Die 40-seitige Broschüre „Wasserstoff“ zeigt darüber hinaus die einzelnen Schautafeln im DIN A 4 Format als erste Information für Interessierte. Sie kann kostenlos bestellt werden unter http://www.energieland.nrw.de/f-news.htm,

Die Wasserstoff-Ausstellung kann ab sofort bei Frau Christina Dolief in der Essener Geschäftsstelle der Landesinitiative Zukunftsenergien 0201 / 172-1285 gebucht werden.

23.05.2001   Quelle: Landesinitiative Zukunftsenergien NRW

Schließen