Thüringen: Neue PV-Gemeinschaftsanlage mit 207 Kilowatt Spitzenleistung

In Geissen bei Gera wird das größte Gemeinschafts-Solarkraftwerk Thüringens gebaut. Der SunTechnics-Partner „LST Elektra“ errichtet die Photovoltaikanlage mit einer Spitzenleistung von 207 Kilowatt im Auftrag der Stuttgarter voltwerk AG.   Ab August sollen jährlich 190.000 Kilowattstunden Strom in das Netz eingespeist werden. Damit können in den nächsten 20 Jahren rund…

In Geissen bei Gera wird das größte Gemeinschafts-Solarkraftwerk Thüringens gebaut. Der SunTechnics-Partner „LST Elektra“ errichtet die Photovoltaikanlage mit einer Spitzenleistung von 207 Kilowatt im Auftrag der Stuttgarter voltwerk AG.   Ab August sollen jährlich 190.000 Kilowattstunden Strom in das Netz eingespeist werden. Damit können in den nächsten 20 Jahren rund 4.000 Tonnen Kohlendioxid- Emissionen vermieden werden. Martin Bucher, Vorstand der voltwerk AG, betont sowohl den wirtschaftlichen Nutzen einer Gemeinschaftsanlage als auch deren Werbewirksamkeit: „Wer eine Dachfläche als Standort zur Verfügung stellt, profitiert, ohne selbst zu finanzieren: Den Dacheigentümern entstehen keinerlei Kosten für die Installation und den Betrieb eines imageträchtigen Gemeinschafts-Solarkraftwerks. Eine Fotovoltaik-Anlage ist ein weithin sichtbares Symbol für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur“.

Mit 1.082 Kilowattstunden Sonneneinstrahlung pro Quadratmeter im Jahr zählt die Region um Gera nach Auskunft des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zu den sonnenreichen Regionen Deutschlands. Die voltwerk AG geht davon aus, dass sich die neue Anlage rechnet: Da die Thüringer Energie AG jede ins Netz eingespeiste Kilowattstunde Solarstrom mit 99 Pfennig vergüte, würde sich die Photovoltaikanlage in absehbarer Zeit amortisieren. Zudem sei sie eine hervorragende Investition in die Zukunft: Bei steigenden Energiepreisen, würde Sonnenstrom in den kommenden Jahren immer günstiger. Dächer von öffentlichen Gebäuden wie Schulen, Schwimmhallen, Krankenhäusern oder Fabriken seien ideale Standorte für große Solarkraftwerke.
Die Solanum Vermarktungsgesellschaft mbH stellt für die Gemeinschaftsanlage das Dach einer Halle zur Verfügung. Unter dem Solarkraftwerk lagern Öko-Kartoffeln der Marke Ackergold, aus denen „Original Thüringer Kloßteig“ hergestellt wird.

15.06.2001   Quelle: voltwerk AG

Schließen