Belgisches Unternehmen Solarmundo plant 50 MW Solarkraftwerk

Die Solarmundo N.V. ,Antwerpen, präsentierte auf einer internationalen Pressekonferenz ein neuartiges solarthermisches Kraftwerk mit nach Auskunft des Unternehmens sensationell niedrigen Stromerzeugungskosten.   In mehrjährigen Versuchen sei die Technologie in einer Pilotanlage mit 2.500 m2 Spiegelfläche in Liège (Belgien) erfolgreich getestet worden. Eine derartige Anlage könnte an einem sonnenreichen Standort in…

Die Solarmundo N.V. ,Antwerpen, präsentierte auf einer internationalen Pressekonferenz ein neuartiges solarthermisches Kraftwerk mit nach Auskunft des Unternehmens sensationell niedrigen Stromerzeugungskosten.   In mehrjährigen Versuchen sei die Technologie in einer Pilotanlage mit 2.500 m2 Spiegelfläche in Liège (Belgien) erfolgreich getestet worden. Eine derartige Anlage könnte an einem sonnenreichen Standort in Südeuropa oder Afrika bis zu 5 Megawatt (MW) leisten. Um die positiven Erfahrungen von Solarmundo auch im großtechnischen Maßstab zu demonstrieren, ist nun der Bau eines 50 MW Solarkraftwerks geplant. Hierfür sucht das belgische Unternehmen Investoren, welche in die Zukunftstechnologie einsteigen möchten.

Solarmundo hat die Parabolrinnen-Kollektortechnik zu einem hochwertigen wie einfachen Kraftwerkssystem weiterentwickelt: Über ein großes Spiegelfeld wird direktes Sonnenlicht auf ein horizontales Absorberrohr fokussiert. Der so erzeugte Wasserdampf wird in einer Dampfturbine in elektrischen Strom umgewandelt. An einem Standort in Nordafrika wäre Sonnenstrom zu 4 – 7,5 EuroCents pro Kilowattstunde (kWh) realisierbar, rechnet das Unternehmen. Solarmundo-Kraftwerke könnten damit zu einer konkurrenzlos günstigen Alternative zur Stromerzeugung werden. Die Technik eigne sich prinzipiell für alle sonnenreichen Gegenden der Erde, insbesondere auch für südeuropäische Länder wie Spanien oder Griechenland.

22.06.2001   Quelle: Solarmundo N.V.

Schließen