Naturstrom AG will eigene Kraftwerke bauen

Der Düsseldorfer Ökostrom-Lieferant wird mit der Gründung eines Tochterunternehmens in den Betrieb eigener Kraftwerke einsteigen, kündigte die Naturstrom AG in einer Pressemitteilung an.   Die Expansion soll aus den Mitteln einer Kapitalerhöhung finanziert werden. Die Zeichnungsfrist des zweiten Teilbetrags der Aktienemission läuft noch bis zum 31. Juli. Aufgabe des Tochterunternehmens…

Der Düsseldorfer Ökostrom-Lieferant wird mit der Gründung eines Tochterunternehmens in den Betrieb eigener Kraftwerke einsteigen, kündigte die Naturstrom AG in einer Pressemitteilung an.   Die Expansion soll aus den Mitteln einer Kapitalerhöhung finanziert werden. Die Zeichnungsfrist des zweiten Teilbetrags der Aktienemission läuft noch bis zum 31. Juli.

Aufgabe des Tochterunternehmens „BW Solar GmbH“ mit Sitz in Bietigheim-Bissingen ist die Planung, die Errichtung und der Betrieb solarer Kraftwerke. Fachliche Unterstützung erhält BW Solar von der EnerSys Gesellschaft für regenerative Energien mbH, die ebenfalls an BW Solar beteiligt ist. BW Solar wird nach Auskunft der Naturstrom AG zunächst Liegenschaften des Landes Baden-Württemberg mit Photovoltaikanlagen ausstatten. Dafür stehe eine Fläche von rund 17.000 Quadratmetern zur Verfügung, auf der Anlagen mit einer Gesamtleistung von bis zu 1,1 Megawatt installiert werden könnten. Diese Leistung reiche aus, um den durchschnittlichen Strombedarf von rund 350 Haushalten zu decken.

„Obwohl die Kapitalerhöhung bisher nicht so verlaufen ist, wie wir es uns vorgestellt haben, verfolgen wir unsere Strategie konsequent weiter. Wo es möglich ist, werden wir im Geschäftsbereich Stromhandel Abwicklungsprozesse straffen und gleichzeitig in Geschäftsfelder investieren, die uns weiter voranbringen,“ begründet Ralf Bischof, Vorstand der Naturstrom AG, die Neugründung.

19.07.2001   Quelle: Naturstrom AG

Schließen