Bundeswirtschaftsministerium: „Energieforschung – Investition in die Zukunft“

Zeitgleich mit dem Klimagipfel in Bonn präsentiert das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) eine Informationsbroschüre zu Forschung und Entwicklung im Bereich Energie.   Die vorgestellten Arbeiten aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen – im Rahmen des Energieforschungsprogramms der Bundesregierung gefördert – zeigen, mit welchen Techniken Energie in Zukunft noch sparsamer,…

Zeitgleich mit dem Klimagipfel in Bonn präsentiert das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) eine Informationsbroschüre zu Forschung und Entwicklung im Bereich Energie.   Die vorgestellten Arbeiten aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen – im Rahmen des Energieforschungsprogramms der Bundesregierung gefördert – zeigen, mit welchen Techniken Energie in Zukunft noch sparsamer, effizienter und umweltschonender eingesetzt werden kann.

Konkrete Beispiele für Neue Technologien, effizienten Energieeinsatz und die Nutzung erneuerbarer Energien sind etwa die Solar-Siedlungen in Hamburg, Hannover und Rostock. In einer Photovoltaik-Siedlung bei Würzburg werden siebzig Prozent des jährlichen Strombedarfs von der Sonne gedeckt; in einem Stadtteil von Neckarsulm halbiert ein solar unterstütztes Nahwärmesystem den Bedarf an fossilen Brennstoffen zur Wärmeversorgung.

Bundeswirtschaftsminister Dr. Werner Müller: „Die in unserer Broschüre zusammengestellten Beispiele zeigen, dass wir in Deutschland bei der Entwicklung neuer Energietechnologien auf einem erfolgversprechenden Weg sind. Ich erhoffe mir davon Impulse, die sowohl das Verantwortungsbewusstsein des Einzelnen für einen sparsameren und rationelleren Umgang mit Energie schärfen als auch die technische Innovationsfähigkeit unserer Gesellschaft weiter steigern“ .

Die Broschüre : „Energieforschung – Investition in die Zukunft“
ist kostenlos erhältlich unter der Adresse:
BMWi, Referat Öffentlichkeitsarbeit/Versand
Postfach 30 02 65
53182 Bonn
Tel.: 01888/ 615-41 71
Internetadresse zum Runterladen: http://www.bmwi.de

27.07.2001   Quelle: BMWi

Schließen