S.A.G. Solarstrom AG: Dr. Peter Heller neuer Aufsichtsratsvorsitzender

Der bisherige stellvertretende Vorsitzende des S.A.G.-Aufsichtsrates, Diplom-Volkswirt Dr. Peter Heller, hat Georg Salvamoser zum 1. August 2001 als Vorsitzenden abgelöst. Den stellvertretenden Vorsitz übernahm Alfred T. Ritter.  Salvamoser war an der Gründung der Aktiengesellschaft 1998 wesentlich beteiligt und bis zum 31.7. 2001 Vorsitzender des Aufsichtsrats. Seine gleichzeitig ausgeübte Funktion als…

Der bisherige stellvertretende Vorsitzende des S.A.G.-Aufsichtsrates, Diplom-Volkswirt Dr. Peter Heller, hat Georg Salvamoser zum 1. August 2001 als Vorsitzenden abgelöst. Den stellvertretenden Vorsitz übernahm Alfred T. Ritter.  Salvamoser war an der Gründung der Aktiengesellschaft 1998 wesentlich beteiligt und bis zum 31.7. 2001 Vorsitzender des Aufsichtsrats. Seine gleichzeitig ausgeübte Funktion als Geschäftsführer der Freiburger Solar-Fabrik GmbH, hatte laut Salvamoser immer wieder Interessenskonflikte bedingt: „Für viele unserer Kunden lag der Schluss nahe, die Solar-Fabrik bevorzuge die S.A.G gegenüber anderen Kunden“, erklärte Salvamoser. Nun könnten sowohl die Solar-Fabrik GmbH als auch die S.A.G. Solarstrom AG frei von Interessenskonflikten expandieren.

Salvamoser will sich in Zukunft in der Solar Fabrik GmbH auf sein Spezialgebiet konzentrieren: Die Produktion und den Vertrieb von Solarstrommodulen. Einer der wichtigsten Abnehmer wird die S.A.G. Solarstrom AG bleiben. Im Rückblick auf seine Zeit bei der S.A.G. hob Salvamoser die Leistungen des Vorstandes, Dr. Harald Schützeichel, hervor: Sein Einsatz habe wesentlich dazu beigetragen, dass das Unternehmen die Marktführerschaft beim Bau großer Solarstromanlagen erlangen konnte. Schützeichel bedankte sich seinerseits bei Salvamoser für die Zusammenarbeit und betonte dessen wichtige Rolle für die Anfangsphase der S.A.G. „Mit Georg Salvamoser als Gründer und Aufsichtsratsvorsitzenden besaß die S.A.G. Solarstrom A.G. die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start und eine einzigartige Entwicklung.“

06.08.2001

Schließen