Bundestag verabschiedet Aufstockung des Marktanreizprogramms

Die höheren Fördermittel im Marktanreizprogramm für Erneuerbare Energien wurden am Donnerstag, den 29.11.2001 endgültig bewilligt.   Im kommenden Jahr werden rund 200 Millionen Euro zur Verfügung stehen, der Großteil (zirka 75%) für den Bau solarthermischer Anlagen. Im Jahr 2000 wurden hierfür 150 Millionen Euro bereitgestellt. Solar-Verbände und Unternehmen bewerten das…

Die höheren Fördermittel im Marktanreizprogramm für Erneuerbare Energien wurden am Donnerstag, den 29.11.2001 endgültig bewilligt.   Im kommenden Jahr werden rund 200 Millionen Euro zur Verfügung stehen, der Großteil (zirka 75%) für den Bau solarthermischer Anlagen. Im Jahr 2000 wurden hierfür 150 Millionen Euro bereitgestellt. Solar-Verbände und Unternehmen bewerten das verbesserte Programm als Erfolg ihrer Lobbyarbeit.

Die Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft e.V. (UVS) hatte in Sachen Marktanreizprogramm mehrfach beim Bundeswirtschaftsministerium interveniert und erwartet nun ein Investitionsvolumen im Solarwärmebereich von etwa einer Milliarde Euro. Die Fördersätze pro Quadratmeter Kollektorfläche werden nach Einschätzung der UVS jedoch nicht angehoben: Bundeswirtschaftsminister Werner Müller hatte in der Haushaltsdebatte am 29.11. erklärt, eine Richtlinienänderung sei nicht vorgesehen. Nach Umstellung auf den Euro zeichne sich für das nächste Jahr ein Fördersatz vom 90 Euro pro Quadratmeter Kollektorfläche ab, meldete die UVS.

03.12.2001   Quelle: UVS

Schließen