Innovationspreis für baden-württembergisches Solarunternehmen

Die Sailer Solarsysteme GmbH (Schelklingen) ist am 20. November 2001 im Stuttgarter Haus der Wirtschaft für innovative Produkte im Bereich der Heizungs- und Solartechnik ausgezeichnet worden.  Auf Vorschlag des Ministers für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie, Dr. Rudolf Eberle, hatte die Landesregierung von Baden-Württemberg am 22. Oktober 1984 die Vergabe eines…

Die Sailer Solarsysteme GmbH (Schelklingen) ist am 20. November 2001 im Stuttgarter Haus der Wirtschaft für innovative Produkte im Bereich der Heizungs- und Solartechnik ausgezeichnet worden.  Auf Vorschlag des Ministers für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie, Dr. Rudolf Eberle, hatte die Landesregierung von Baden-Württemberg am 22. Oktober 1984 die Vergabe eines Innovationspreises für kleine und mittlere Unternehmen beschlossen. Der Preis für beispielhafte Leistungen bei der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und technologischer Dienstleistungen wird jährlich an im Land ansässige Unternehmen vergeben. Anlässlich der Verleihung des „Dr. Rudolf Eberle Preises 2001“ zeigte sich Wirtschaftsminister Dr. Walter Döring beeindruckt von den Leistungen der Jungunternehmer, die nicht nur ihre Geschäftskontakte in China vertieft haben, sondern auch dabei sind, sich in Haiti zu positionieren.

Die Auszeichnung belegt, so die beiden Gesellschafter Roland und Wolfgang Sailer, dass sich das Unternehmen seit der Firmengründung vor knapp 5 Jahren nicht nur auf diesem Markt etabliert hat, sondern es auch gelungen ist, Innovationen erfolgreich und wirtschaftlich durchzusetzen. Zur Produktpalette der Sailer Solarsysteme GmbH zählt unter anderem der Wärmeschichtenspeicher „Hybrid XXL“, der auch als „Kaskadenlösung“ angeboten wird: Hier werden alle Speicher in Reihe miteinander verbunden, so dass eine bedarfsorientierte Speichergröße realisiert werden kann. Die Verschaltung bewirkt die gleichen vorteilhaften Eigenschaften, als ob nur ein schlanker und hoher Behälter mit dem gleichen Speichervolumen eingesetzt würde. Die patentrechtlich geschützte Lösung kann ohne bauliche Veränderungen in bestehende Gebäude oder Neubauten integriert werden.

07.12.2001   Quelle: Sailer Solarsysteme GmbH

Schließen