Bürgertelefon des BMWi zum Wechsel des Stromlieferanten

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) will privaten Haushalten den Wechsel des Stromanbieters erleichtern. Um noch bestehende Unsicherheiten der Verbraucher abzubauen, schaltet das Ministerium ab dem 10. Januar 2002 ein Bürgertelefon.  Stromkunden, die von ihrer Wechselmöglichkeit Gebrauch machen wollen, sollen dort Auskünfte über Detailfragen erhalten. Sie können zudem von der Möglichkeit Gebrauch machen,…

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) will privaten Haushalten den Wechsel des Stromanbieters erleichtern. Um noch bestehende Unsicherheiten der Verbraucher abzubauen, schaltet das Ministerium ab dem 10. Januar 2002 ein Bürgertelefon.  Stromkunden, die von ihrer Wechselmöglichkeit Gebrauch machen wollen, sollen dort Auskünfte über Detailfragen erhalten. Sie können zudem von der Möglichkeit Gebrauch machen, an dieser Stelle ihre Beschwerden über konkrete Behinderungen beim Wechsel zu äußern.

Ziel des Wirtschaftsministeriums ist, dass auch Kleinverbrauchern die Vorteile der Liberalisierung des Strommarktes weit stärker als bisher zugute kommen. Als wichtigen Schritt in diese Richtung wertet das BMWi die Anfang des Jahres in Kraft getretene modifizierte Verbändevereinbarung über Prinzipien der Netznutzung, die unter maßgeblicher Mitwirkung des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen zu Stande gekommen ist.

Das Bürgertelefon ist unter der bundesweit geltenden Rufnummer 0180/1534794 von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.00 bis 20.00 Uhr zum Ortstarif erreichbar.

Weitere Informationen zur Verbändevereinbarung Strom unter newsa2001m12.html#news405

10.01.2002   Quelle: BMWi

Schließen