„Solarspaziergang“ vermittelt Grundlagen zur Sonnenenergienutzung

Im baden württembergischen „Solardorf“ Rottenburg-Oberndorf (1.380 Einwohner) können sich Interessierte jeden dritten Samstag im Monat über die Technik und den Nutzen solarthermischer und photovoltaischer Anlagen informieren.   Außerdem haben die Teilnehmer Gelegenheit, Probefahrten mit einem TWIKE-Solarmobil zu machen. Wegen der positiven Resonanz eines Tages der erneuerbaren Energie bieten die Oberndorfer…

Im baden württembergischen „Solardorf“ Rottenburg-Oberndorf (1.380 Einwohner) können sich Interessierte jeden dritten Samstag im Monat über die Technik und den Nutzen solarthermischer und photovoltaischer Anlagen informieren.   Außerdem haben die Teilnehmer Gelegenheit, Probefahrten mit einem TWIKE-Solarmobil zu machen. Wegen der positiven Resonanz eines Tages der erneuerbaren Energie bieten die Oberndorfer regelmäßige Führungen an. Sowohl Anlagen zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung als auch zur Solarstromgewinnung stehen auf dem Programm. Daneben wird eine Vielzahl von Montagearten gezeigt: Flach- und Vakuum-Röhrenkollektoren, auf Dächern montiert, integriert oder als Teil der Fassade sind zu besichtigen. Ein vollautomatische Pelletsheizung und eine Stückholzanlage runden das Programm zum Thema „Heizen mit Sonne & Holz“ ab.

Der Rottenburger Teilort Oberndorf hat sich in den letzten Jahren durch vielseitige Aktivitäten zum „Solardorf“ entwickelt: Mit rund 30 thermischen Solaranlagen (über 400 Quadratmeter Kollektorfläche; 0,291 m2 pro Einwohner) und sieben Solarstromanlagen (Gesamt-Spitzenleistung über 100 Kilowatt; 58,60 Watt/EW) gehört das Dorf bundesweit zur Spitzengruppe der „Solar-Bundesliga“ und steht in Baden-Württemberg an erster Stelle. Den Begriff „Solardorf“ verstehen die Bewohner von Oberndorf als Ehre und Ansporn zugleich. Er bedeutet für sie mehr, als mit einigen Kollektoren Wärme und mit PV-Modulen Strom zu gewinnen: Langfristiges Ziel ist die 100%ige Versorgung aus einem Energie-Mix erneuerbarer Energien, CO2-neutral oder besser noch CO2-frei.

Termine für den „Oberndorfer Solarspaziergang“: 16.02./16.03./20.04./18.05./15.06./ 20.07/ 7.08./21.09./19.10./16.11./21.12.2002, Infos unter: 07073-5199 beim Verband der Solar-Einkaufsgemeinschaften e.V.

04.02.2002   Quelle: Thomas Hartmann Verband der Solar-Einkaufsgemeinschaften e.V.

Schließen