„ARD-Buffet“ informiert über Solartechnik

Am Montag, den 11. März, informiert das TV-Magazin -„Buffet“ der ARD im Ersten von 12.15 bis 13.00 Uhr über Wärme- und Stromerzeugung mit Solarenergie.  Gerhard Stryi-Hipp, Geschäftsführer des Deutschen Fachverband Solarenergie (DFS), stellt die umweltfreundliche Energiegewinnung vor und beantwortet Zuschauerfragen. 1,4 Millionen Zuschauer sehen täglich diese Sendung, die eine Zuschauerquote…

Am Montag, den 11. März, informiert das TV-Magazin -„Buffet“ der ARD im Ersten von 12.15 bis 13.00 Uhr über Wärme- und Stromerzeugung mit Solarenergie.  Gerhard Stryi-Hipp, Geschäftsführer des Deutschen Fachverband Solarenergie (DFS), stellt die umweltfreundliche Energiegewinnung vor und beantwortet Zuschauerfragen. 1,4 Millionen Zuschauer sehen täglich diese Sendung, die eine Zuschauerquote von 18% erreicht. Das Buffet wird um 16.15 Uhr in Hessen 3 wiederholt.
Das Interesse der Bürger an der Solarenergie und damit auch das Informationsbedürfnis nimmt ständig zu. Wurden im Jahr 1999 in Deutschland noch weniger als 50.000 Solaranlagen gebaut, waren es im vergangenen Jahr schon über 120.000 Anlagen. Solarwärme- und Solarstromanlagen werden auf deutschen Dächern immer selbstverständlicher, etwa 4% der Eigenheime sind bereits damit ausgestattet.
Die TV-Sendung informiert über Solartechnik und Fördermöglichkeiten; der Experte des DFS steht während und nach der Sendung für Fragen am Zuschauertelefon zur Verfügung. Für alle, die sich weiter informieren wollen, bietet die Kampagne ‚Solar-na klar!‘ ein Informationspaket über Solarwärmeanlagen unter www.solar-na-klar.de an, für einen Unkostenbeitrag von 4,86 €. Eine Informationsbroschüre über Solarstromanlagen ist beim DFS kostenlos erhältlich: Tel. 0761 2962090 oder www.dfs.solarfirmen.de.

11.03.2002   Quelle: DFS

Schließen