Phönix SonnenStrom AG steigert Gesamtleistung um 265%.

Mit einer Gesamtleistung von über 15 Millionen Euro liegt die Sulzemooser Aktiengesellschaft weit über dem Plan für das Jahr 2001.   Das Unternehmen übertraf seine geplante Gesamtleistung um 44%, meldet die Phönix SonnenStrom AG in einer aktuellen Pressemitteilung. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres bedeute dies eine Steigerung um rund 265%.…

Mit einer Gesamtleistung von über 15 Millionen Euro liegt die Sulzemooser Aktiengesellschaft weit über dem Plan für das Jahr 2001.   Das Unternehmen übertraf seine geplante Gesamtleistung um 44%, meldet die Phönix SonnenStrom AG in einer aktuellen Pressemitteilung. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres bedeute dies eine Steigerung um rund 265%. Für das Jahr 2002 werden Rahmenverträge für Solarmodule über 6 Megawatt Spitzenleistung (MWp) Liefersicherheit und gute Preise garantieren.

„Nachdem für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.04. bis zum 31.12.2001 schon eine Gesamtleistung von rund 13,6 Mio. Euro (26,6 Mio. DM) zu verzeichnen war, beweisen die mehr als 15 Mio. Euro für das gesamte vergangene Kalenderjahr – gegenüber 4,1 Mio. Euro (8,1 Mio. DM) im Kalenderjahr 2000 – dass die Phönix SonnenStrom AG in 2001 fünf Mal schneller gewachsen ist, als der Photovoltaik-Markt in Deutschland“ so Dr. Andreas Hänel, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens.

Mit den führenden Modulproduzenten Siemens & Shell Solar, RWE Solar (ehemals ASE) sowie EUROSOLARE hat die Phönix SonnenStrom AG Rahmenverträge geschlossen. Vereinbart wurde die Lieferung von Photovoltaik-Modulen in einer Größenordnung von 6 MWp. Auch im Wechselrichter-Bereich arbeitet die Phönix SonnenStrom AG mit den beiden führenden Herstellern SMA und Fronius zusammen. Diese Kooperation sei eine gute Basis für das Unternehmen, um als Fachgroßhändler für qualitativ hochwertige Photovoltaik-Komponenten und Komplettsysteme am stetig wachsenden Markt erfolgreich zu agieren, erklärte das Unternehmen.

14.03.2002   Quelle: Phönix SonnenStrom AG

Schließen