Innovationspreis für meteocontrol GmbH

Die Software „SaferSun“ und der Mini-Webserver „WEBlog“ der neu gegründeten meteocontrol GmbH erhielten im Rahmen des 17. PV-Symposiums in Staffelstein die diesjährige Auszeichnung für das innovativste Produkt.  Der Preis wird jährlich vom Veranstalter, dem Otto-Energie-Kolleg, verliehen, um Anreize für die Entwicklung neuer, wirtschaftlicher Produkte zu setzen. „WEBlog“, ein Miniwebserver, erfasst…

Die Software „SaferSun“ und der Mini-Webserver „WEBlog“ der neu gegründeten meteocontrol GmbH erhielten im Rahmen des 17. PV-Symposiums in Staffelstein die diesjährige Auszeichnung für das innovativste Produkt.  Der Preis wird jährlich vom Veranstalter, dem Otto-Energie-Kolleg, verliehen, um Anreize für die Entwicklung neuer, wirtschaftlicher Produkte zu setzen.

„WEBlog“, ein Miniwebserver, erfasst dezentral die Energie- und Anlagendaten von Photovoltaikanlagen und übermittelt diese an eine Datenbank im Internet. „SaferSun“ verknüpft diese Daten mit den aktuellen Wetterwerten, die exklusiv vom Jörg Kachelmann-Unternehmen meteomedia AG zur Verfügung gestellt werden. Das Produkt erkennt Abweichungen zwischen dem Soll- und dem Ist-Wert der Anlage sekundenschnell und alarmiert den Anlagenbetreiber per SMS, Email oder Fax. „‚SaferSun‘ sichert den optimalen Ertrag von regenerativen Energieanlagen und dient der Abrechnung und Visualisierung der ermittelten Werte,“ erklärt Gerd Heilscher, Geschäftsführer der meteocontrol GmbH. ‚SaferSun‘ gewährleiste die höchstmögliche Sicherheit und Wirtschaftlichkeit der überwachten Anlagen, führt Heilscher weiter aus. „WEBlog“ und „SaferSun“ richten sich an Privathaushalte, Betreiber von Gemeinschaftsanlagen, Energieversorgungsunternehmen sowie Banken und Versicherungen.

19.03.2002   Quelle: meteocontrol GmbH

Schließen